Frage der Woche

Feiern auf den Stadtfesten - sind Sie dabei?

+
Frage der Woche
  • schließen

In Wasseralfingen, Oberkochen und Neresheim wird ordentlich gefestet an diesem Wochenende. Auch Hocketse gibt’s wieder viele. Gehen Sie gern hin? Was ist Ihnen lieber: Blas- oder Partymusik? Rote oder Steak? Das haben wir in der Aalener Innenstadt gefragt.

Franz Eisener (69) Rentner aus Ellwangen

Franz Eisener

„Klar gehen wir auf die Feste. Eine Rote Wurst ist Pflicht, Steak brauch' ich nicht. Die Geselligkeit ist da ein ganz wichtiger Moment dran. Von der Musik her mag ich es moderner. Die Blaskapelle in Ellwangen neulich war aber richtig gut. Was nervt ist, wenn die eine Stunde lang Soundcheck machen oder es mit den Pfandmarken übertreiben.“

Beate Roschmann (68) Rentnerin aus Aalen

Beate Roschmann

„Ich hab‘ gern Partymusik auf solchen Festen. Einfach quer durch. Englisches und Deutsches. Wenn man dort isst, braucht zuhause nicht zu kochen. Bei man uns im Süden gibt es auf den Festen immer dasselbe. In Norddeutschland ist mir das früher schon sehr positiv aufgefallen, dass die viel mehr Abwechslung haben.“

Nicole Sperl (30) Sozialversicherungsfachangestellte aus Alfdorf

Nicole Sper

„Einfach sich treffen und zusammensitzen. Das ist das Schöne bei so Festen. Ich fand das schon früher als Kind gut. Da sind ja dann auch immer andere Kinder mit da. Heute geh‘ ich mit meinem Mann oder Freunden. Wenn eine Band spielt, ist mir das lieber als Blasmusik. Und beim Essen: Hauptsache Pommes.“

Erwin Schleehuber (68) Rentner aus Schlossberg

Erwin Schleehuber

„Ich war auf der Nördlinger Mess und dann kommt ja unsere Ipfmess. Jetzt muss man wieder leben können, nachdem man so lange eingesperrt war. Wir passen schon etwas auf. Das größte Getümmel muss nicht sein. Man verabredet sich mit Bekannten und Verwandten. Auf solchen Festen braucht‘s Blasmusik: „Auf der Vogelwiese.“

Maren Steckeler (43) Hochschuldozentin aus Oberkochen

Maren Steckeler

„Ich bin nicht so der Typ dafür. Dafür bin ich auch schon zu oft umgezogen. Das ist ja mehr was für Alteingesessene, wenn man alle kennt. Wir würden da jetzt schon mal wegen den Kindern hingehen oder um die Vereine zu unterstützen, aber da stundenlang rumzusitzen ist nicht meins.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare