Feriensportcamps sind der Renner

+
Die Rollstuhlolympiade gehörte zu den Highlights des Feriensportcamps und brachte dem Nachwuchs spielerisch das Thema „Inklusion“ nahe. Foto: privat

Aalener Sportallianz zieht zufriedenstellendes Fazit: 350 Kinder stellen in sechs Wochen eine neue Rekordmarke auf. Nachwuchs lernt in den Sommerferien sogar Tchoukball, Dodgeball, Lenkball kennen.

Aalen

Mit insgesamt 330 teilnehmenden Kindern über sechs Wochen stellte die Aalener Sportallianz mit ihren diesjährigen Sommerferien-Sportcamps eine neue Rekordmarke auf. Allein in der ersten Ferienwoche konnte der gut aufgestellte Betreuer- und Trainerpool des Großvereins 80 Kinder bei sich begrüßen. Erstmals wurde in diesem Sommer auch ein spezielles KiTa-Camp für vier- bis fünfjährige Kinder angeboten.

Und die Teilnehmer kamen in der Tat auf ihre Kosten, für jeden Geschmack und alle Interessen wurde etwas geboten. Mit Baseball, Fußball, Handball, Hockey, Kletterparcours und „Capture the Flag“ war das Sportangebot sehr vielseitig. Auch neue, noch unbekannte Sportarten wie Tchoukball, Dodgeball, Lenkball sowie Vorübungen zum Boxen fanden in den Camp-Wochen statt.

Eines der Highlights war eine unterhaltsame Rollstuhlolympiade mit Kerstin Abele und Werner Rieger. Damit wurde den Kindern spielerisch das Thema „Inklusion“ nähergebracht. Und auch das Sportmobil des WLSB mit verschiedenen Sportgeräten wie zum Beispiel einer XXL-Luft-Dartscheibe sorgte für viel Freude bei den Kids.

Ein Sportabzeichentag mit dem Deutschen Sportabzeichen, einem Ballabzeichen und Tanzabzeichen mit kleinem Tanzauftritt im Rahmen des Camps rundeten das Programm in den Sommerferien ab.

Ausflug ins Freibad sorgt für leuchtende Augen

Der Besuch im Freibad Unterrombach war bei hohen Temperaturen fast schon obligatorisch, und kleine Ausflüge zu naheliegenden Spielplätzen sowie in den angrenzenden Rohrwang sorgten für strahlende Kinderaugen. Camp-Leiter Philipp Heidemann war dann auch sehr zufrieden mit dem Verlauf der Sommercamps. „Die Teilnehmerzahlen sowie die positive Resonanz vor allem auch seitens der Eltern zeigt uns, dass wir mit unseren Feriensportcamps einen sehr wichtigen Akzent im Ferienkalender der Stadt Aalen setzen“, sagt Heidemann.

Herbstferiencamp: Es besteht noch die Möglichkeit, sich für das Herbstferiencamp vom 2. bis 4. November anzumelden. Einige freie Plätze sind noch verfügbar. Infos gibt es auf der Homepage der ASA: www.aalener-sportallianz.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare