Feuerwehr: 24 Anwärter beweisen sich

  • Weitere
    schließen
+
Die Feuerwehranwärter lernen, wie man ein Unfallopfer aus einem Auto befreit.

Zu Beginn trainierten die angehenden Floriansjünger die Befreiung eines Fahrers aus seinem Auto.

Aalen. Für 24 junge ehrenamtliche Feuerwehrangehörige der Freiwilligen Feuerwehren Aalen, Oberkochen, Adelmannsfelden, Hüttlingen, Abtsgmünd und Neuler startete ihre Feuerwehrlaufbahn mit Beginn des Grundlehrgangs. In dem über 70 Stunden dauernden Lehrgang, der über vier Wochen verteilt vor allem abends und an den Wochenenden stattfindet, werden in Praxis und Theorie die Grundtätigkeiten des Feuerwehrdienstes vermittelt.

Feuerwehrlehrgänge sowie Sprechfunk-, Maschinisten- und der Atemschutzlehrgang werden an unterschiedlichen Ausbildungsstützpungkten im Landkreis angeboten. Hier im Rettungszentrum in Aalen trainierten die Feuerwehranwärter die Befreiung eines Autofahrers (siehe Foto).

Aufgrund der Pandemielage wurde ein spezielles Hygienekonzept entwickelt. Am Ende der Ausbildung muss das Erlernte in einer theoretischen und praktischen Prüfung unter Beweis gestellten werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL