Forschenden auf die Finger schauen

+
Auch die neuen Forschungsgebäude können während der MAKE besichtigt werden.

Während der Messe können auch die neuen Forschungsgebäude besichtigt werden.

Aalen. Ein Ticket, zwei Veranstaltungen: die Stadt Aalen veranstaltet am Samstag und Sonntag, 25. und 26. September die MAKE Ostwürttemberg an der Hochschule Aalen. Im Rahmen der Messe lädt die Hochschule alle Interessierten ein, auch an Führungen durch die zwei neuen Forschungsgebäude entlang der Rombacher Straße teilzunehmen. Treffpunkt ist vor dem Eingang der Forschungsgebäude an beiden Tagen jeweils um 11, 13 und 15 Uhr.

Die neuen Gebäude wurden im Herbst 2020 nach knapp drei Jahren Bauzeit fertiggestellt. Während der MAKE Ostwürttemberg am Samstag und Sonntag, 25. und 26. September, können Karteninhaberinnen und Karteninhaber der Messe sich vor Ort ein Bild von der Forschung machen. Von Forschenden der Hochschule geführt, entdecken Besucherinnen und Besucherwährend der Führungen, wie hier auf über 3000 Quadratmetern an den Themen der Zukunft geforscht wird. Im Zentrum innovativer Materialien und Technologien für effiziente elektrische Energiewandler-Maschinen (ZiMATE) und im Zentrum Technik für Nachhaltigkeit (ZTN) werden dabei unter anderem an Themen wie Batteriespeichern, Leichtbau, Ressourceneffizienz, nachhaltige Mobilität sowie erneuerbare Energien geforscht. Tageskarten für die MAKE Ostwürttemberg, die auch die Führungen in den Forschungsgebäuden der Hochschule Aalen beinhalten, gibt es ausschließlich online Hochschule Aalen

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare