Frühlingserwachen in Aalen: 3000 Tulpen, ein Gartenfest

+
Frühingserwachen in der Aalener City: Am kommenden Samstag überraschen die Händler von Aalen City aktiv ihre Kunden mit einem Blumengeschenk.
  • schließen

Aalen City startet am kommenden Samstag, 26. März, in den Frühling. Erstmals steigt wieder ein Frühlingsfest im Greut. Welche Aktionen geplant sind.

Aalen

Der Frühling ist da! Nicht nur auf dem Kalenderblatt, sondern wahrhaftig auch in der Aalener Innenstadt. Mit den ersten Sonnenstrahlen und dem angekündigten Wegfall der Corona-Maskenpflicht ab 3. April wird den im Aalener Innenstadtverein Aalen City aktiv (ACA) organisierten Händlern und Gastronomen wieder wärmer ums Herz. Darum wollen sie nun nach den coronabedingt „nicht ganz einfachen“ Wintermonaten“ gemeinsam mit ihren Kunden das Frühlingserwachen feiern.

Gartenfestival: „Auftakt des Veranstaltungspakets, das bis in den Sommer reichen wird, ist das „Frühlingserwachen“ am kommenden Samstag, 26. März mit einem Gartenfestival auf dem Spritzenhausplatz“, sagt Citymanager Reinhard Skusa. Unter der Organisation von Ulrich Prott werden dort ab 9 Uhr verschiedene Gärtnereibetriebe die neuesten Frühlingstrends zeigen. Mit dabei: Blumen Lessle aus Unterrombach und die Baumschule Weber aus Adelmannsfelden. „Der Montagebetrieb Egler aus Aalen-Hammerstadt wird alle Fragen zum Thema Gartenpflege beantworten“, verspricht die stellvertretende Citymanagerin Myriam Henninger. Auch an eine Mitmachaktion für Kinder sei gedacht. Kaffeespezialitäten, Butterbrezeln, Hefezopf & Co. wird aus einem zu einem mobilen Café umgerüsteten Wohnwagen angeboten.

3000 Tulpen: Zudem dürfen sich die Besucher der Aalener Innenstadt am kommenden Samstag auf einen Tulpen-Frühlingsgruß freuen - solange der Vorrat reicht. Laut Skusa werden insgesamt 3000 Tulpen verteilt. An der Aktion beteiligt seien rund 20 Betriebe sowie der Wochenmarkt.

Ostermarkt: Weiter geht's am Donnerstag, 7. April, mit dem traditionellen Ostermarkt um den geschmückten Osterbrunnen am Marktplatz. Für einen kleinen Streichelzoo wird wieder der Kleintierzuchtverein Fachsenfeld mit kleinen Häschen sorgen.

Ein Aperitivo , eventuell am 5. Mai: Die Idee, so ACA-Vorsitzender Josef Funk, kommt von OB Frederick Brütting. Damit knüpft er an die südländische Tradition an, sich abends in den Bars mit Freunden zu treffen, einen Drink zu nehmen und kleine Häppchen zu essen. Die Innenstadtakteure, so Funk weiter, haben diese Idee positiv aufgenommen und werden an jenem Abend alkoholische und alkoholfreie Getränke ausschenken.

Ein verkaufsoffener Sonntag ist für den 8. Mai (Muttertag) geplant - mit Fahrrad-Aktionen und Food-Trucks in der Innenstadt. Von 13 bis 18 Uhr werden laut ACA-Vorsitzendem Josef Funk die Geschäfte zum Bummeln und Einkaufen geöffnet sein. Gleichzeitig findet das Maimärktle vom 6. bis 8. Mai auf dem Spritzenhausplatz statt, organisiert wird das Märktle von Ulrich Prott.

Das Aalener Frühlingsfest im Greut wird nach zweijähriger coronabedingter Pause das erste Mal wieder stattfinden. Erstmals mit neuem Veranstalter: die P&L Event GmbH ist eine Tochterfirma des Festzeltbetriebs Papert. Termin ist vom 30. April bis 8. Mai. „Bei der Planung orientieren wir uns am Cannstatter Frühlingsfest“, sagt die städtische Pressesprecherin Karin Haisch auf Nachfrage. Das bedeutet: ohne Festzelt, aber mit einem überdachten Biergartenkonzept. „Auf das Feuerwerk wird aufgrund des Ukraine-Kriegs verzichtet.“ Für Kinder seien Kinder-Spaßtage und Aktionen geplant. Das Hygienekonzept müsse noch abgestimmt werden. 

Weitere Aktionen: Am Karsamstag, 16. April, werden Osterhasen durch die City hoppeln und kleine Überraschungen verteilen. Eine Autoausstellung mit E-Mobilen in der City ist Ende April bzw. Mitte Mai geplant. Am Samstag, 21. Mai, gibt es auf dem Spritzenhausplatz einen Gesundheitsmarkt.

Die Planungen für das Aalener Frühlingsfest laufen.“

Karin Haisch, Pressesprecherin Stadt Aalen

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare