Gedenken mit Glockengeläut am Mahnmal

  • Weitere
    schließen

Die Aalener Kirchen laden zusammen mit OB Rentschler zu einer gottesdienstlichen Feier auf die Schillerhöhe.

Aalen. An diesem Freitag, 8. Mai, sind es 75 Jahre, dass der Zweite Weltkrieg zu Ende war. Die evangelische und katholische Kirche und die Stadt Aalen werden deshalb am Abend des 8. Mai um 18 Uhr am Mahnmal auf der Schillerhöhe Aalen eine kleine gottesdienstliche Feier abhalten. Mit dabei sind Pfarrer Bernhard Richter und Pfarrer Wolfgang Sedlmeier.

Seit dem Kriegende vor 75 Jahren gibt es in unserem Land Frieden. Dies sei ein Geschenk, für das man dankbar sein dürfe, dass uns aber stets neu für die Bewahrung des Friedens kämpfen lässt, so Pfarrer Bernhard Richter als einer der Ausführenden des Gedenkens.

Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler wird eine Ansprache halten. Der Posaunenchor unter Leitung von Wolfgang Böttiger wird die Feier musikalisch gestalten. Auch ein Gedenken mit Läuten der Glocke wird zur Feier dazugehören.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Gedenkfeier nach dem Versammlungsrecht genehmigt ist und dazu eingeladen werden darf.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL