Geld für mehr Experimente

+
Der Fonds der Chemischen Industrie unterstützt den naturwissenschaftlichen Unterricht an der Gemeinschaftsschule Welland mit 1500 Euro. Symbolfoto: pixabay

1500 Euro für Gemeinschaftsschule Welland.

Aalen. Wenn Schüler im Unterricht eigene Experimente machen können, verstehen und lernen sie besser. Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) unterstützt deshalb den naturwissenschaftlichen Unterricht an der Gemeinschaftsschule Welland mit 1500 Euro. Mit dem Geld werden Chemikalien, Laborgeräte und Schutzbrillen finanziert. Schulleiter Matthias Rehn hatte das Geld beantragt und freut sich jetzt über die Förderung. Tobias Pacher, der bei den Verbänden der Chemie- und Pharma-Industrie in Baden-Württemberg – Chemie.BW – den Dialog Schule-Chemie leitet, betont: „Die Chemiebranche unterstützt das praxisorientierte Arbeiten, weil die Unternehmen auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen sind. Die richtige Ausstattung an den Schulen ist dafür ein wichtiger Baustein.“ Der FCI hat die Gemeinschaftsschule Welland bisher mit insgesamt 2100 Euro unterstützt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare