Geniaal: noch fünf Wohnungen frei

+
Familie Ernst ist seit Kurzem bei Geniaal dabei.

Für den Generationenmix sucht die Gruppe junge Familien mit Kindern.

Aalen. Vor einem Jahr entschied sich die damalige „Planungsgemeinschaft Geniaal“ bei einer Belegungsquote von 50 Prozent, das Grundstück im Schlatäcker II zu kaufen. Nach und nach kamen mehr Mitglieder hinzu – vor wenigen Tagen ist noch eine weitere junge Familie beigetreten. Das teilt Inge Löffler, Mitglied der ehrenamtlichen Geschäftsführung von Geniaal, mit.

Auf der Suche nach Familien

Inzwischen seien nur noch drei Eigentumswohnungen sowie zwei Mietwohnungen frei. „Für den Generationenmix werden bevorzugt noch weitere Familien oder Teilfamilien mit Kindern gesucht“, so Löffler.

Für einen baldigen Beitritt spreche, dass nur noch für kurze Zeit die Mitsprache bei der Gestaltung der eigenen Wohnung möglich sei.

„Und die aktuellen KfW-Fördermittel von 26 000 Euro pro Wohnung für das energieeffiziente Gebäude sind voraussichtlich bis Mitte Januar 2022 limitiert“, betont Löffler weiter.

Die Preise im Bausektor haben allgemein enorm angezogen. Trotzdem konnte laut Mitteilung durch vorausschauende Kostenplanung sowie rechtzeitige Ausschreibung und Auftragsvergabe eine hohe Kostensicherheit erreicht werden.

Der Bau entwickele sich planmäßig; momentan werde der Rohbau erstellt. Zur Jahresmitte 2022 sei das feierliche Richtfest vorgesehen. „Alle Geniaale freuen sich schon heute auf den Einzug Anfang 2023.“

„Die jetzige 'Baugemeinschaft' ist stolz darauf, dass sie aus eigener Kraft mit einer Belegungsquote von annähernd 90 Prozent den Weg bis hierher geschafft hat“, sagt Löffler.

Interessierte können sich über die Homepage www.geniaal.info informieren und Kontakt aufnehmen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare