Gesellinnen und Gesellen verabschiedet

+
Verabschiedung und der Preisverleihung der Maler und Lackierer und der Fahrzeuglackierer.

18 Maler und Lackierer und 9 Fahrzeuglackierer erhalten ihre Zeugnisse.

Aalen. Die Innungen Aalen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd haben die Gesellinnen und Gesellen der Maler und Lackierer sowie der Fahrzeuglackierer verabschiedet. 18 Maler- und Lackiererauszubildende sowie neun Fahrzeuglackiererauszubildende haben ihren Abschluss erfolgreich abgelegt. Die Innungsobermeister Michael Bader und David Thieringer begrüßten zahlreiche Ehrengäste. Der Schuldezernent und Kreiskämmerer Karl Kurz gratulierte den neuen Gesellinnen und Gesellen herzlich und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute. „Die Türen stehen jetzt weit offen. Sie müssen nur noch durchgehen“, so der Schulleiter der Technischen Schule Aalen, Bernhard Wagner.

Der Technische Oberlehrer Hubert Schmid skizzierte nochmals den Ablauf der Prüfung und würdigte die sehr gelungen Werkstücke. Neben dem Förderpreis der Firma Farben und Heimtex Jedele GmbH wurde auch der Sonderpreis „Lukas“ an die Schüler mit dem besten Sozialverhalten verliehen. Mit Aushändigung der Prüfungsbescheinigungen starten die frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen jetzt ins Berufsleben.

Die Preisträger sind: Förderpreis der Firma Jedele: Fahrzeuglackierer Tamon Scheffe, Autohaus Mulfinger GmbH, Schwäbisch Gmünd; Maler und Lackierer: Julian Schneck, Malerbetrieb Bruno Schneck, Kirchheim. Lukas-Preisträger: Preis für vorbildliches Verhalten, vergeben von der Technischen Schule Aalen: Maler und Lackierer: Yusif Assad Abd (AWO Heidenheim), Fahrzeuglackierer: Philip Musar, Mercedes-Benz AG, Schwäbisch Gmünd

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare