Gewerkschaft NGG ehrt langjährige Mitglieder

+
Auf dem Bild von links: Efstathios Michailidis, Waltraud Fieker, Richard Mader, Lore Bader, Karin Brugger, Erna Schlipf .

Richard Mader aus Mögglingen wird für 66 Jahre Mitgliedschaft gewürdigt.

Aalen. Gerade in der heutigen Zeit sei es wichtiger denn je, dass sich starke Gewerkschaften, um die Regelungen der täglich auftretenden Probleme von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kümmerten, so die Geschäftsführerin Karin Brugger der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) bei der Jubilarehrung der Gewerkschaft in Langenau. Bei der Veranstaltung zeichnete sie einige Urgesteine der NGG Region Ulm-Aalen/Göppingen, darunter auch Richard Mader aus Mögglingen für 66 Jahre, Waltraud Fieker aus Waldstetten, Lore Bader aus Crailsheim und Erna Schlipf aus Aalen aus Dettingen für 50 Jahre Mitgliedschaft aus.

In der Vergangenheit habe die NGG Stärke bewiesen und viele ihrer Forderungen für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen durchsetzen können. Brugger erinnerte in ihrer Ansprache an die gewerkschaftlichen Erfolge in der Tarifarbeit, wie der Einführung der 5-Tage Woche, bezahlten Urlaubstagen, aber auch bei politischen Forderungen wie der Einführung der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, der Pflegeversicherung, des gesetzlichen Mindestlohns, bei Frauenrechten und Mutterschutz. Nur wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zusammenschließen würden, können sie mit Hilfe ihrer Gewerkschaft etwas bewirken. „Unsere langjährigen Mitglieder haben unsere Gewerkschaftsbewegung stark gemacht, sowohl in den Betrieben, als auch in der Gesellschaft“, lobte sie. In einer veränderten Arbeitswelt seien die Gewerkschaften heute wichtiger denn je. Gerade langjährige Gewerkschaftsmitglieder hätten dafür gesorgt, dass der kämpferische Geist in den Reihen erhalten geblieben sei.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare