Grüne fordern EH 40+ fürs Tannenwäldle

Für das neue Baugebiet soll nach Willen der Fraktion ein höherer Energiestandard umgesetzt werden.

Aalen. Die Grünen im Aalener Stadtrat wollen den Energiestandard für das neue Wohngebiet „Tannenwäldle“ von EH 40 auf mindestens EH 40 Plus anheben.

Die Beschlusslage des Gemeinderats vom Januar 2021 erfolgte noch vor der Entscheidung des Gemeinderats für ein klimaneutrales Aalen 2035. Das „Tannenwäldle“ könne mit einem Mindeststandard von EH 40 nicht mehr als ökologisches Mustergebiet angesehen werden, so Fraktionsvorsitzender Michael Fleischer.

Der Kritik, ein hoher Energiestandard verteuere das Bauen im „Tannenwäldle“ zu sehr, halten die Grünen entgegen, dass sie die Folgekosten nicht in einbezieht. Dem letzten Kostenvergleich des Gemeinderats lägen 5 Jahre alte Studien zu Grunde.

Die Fraktion fordert deshalb, nach Vorliegen der neuen Förderkulisse neue Kostenberechnungen unter Einbeziehung der monatlichen Nebenkosten der Häuser und Wohnungen anzustellen und im Gemeinderat über die Anhebung abzustimmen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare