Heike Riha gibt im Fernsehen „goldene Tipps“ zur Bademode

+
Heike Riha ist zu Gast beim ARD Buffet. Sie gibt dort „die goldenen Tipps rund um Bademode“.
  • schließen

Die Aalenerin ist Expertin für Dessous und Bademoden. Wie sie dazu kam, was ihr wichtig ist und wie's aktuell um den BH in Deutschland steht.

Aalen

Ganz locker über die richtige BH-Größe reden - das ist für Heike Riha kein Problem. Schließlich ist die Aalenerin Expertin in Sachen Dessous und Bademode. Seit 20 Jahren ist es ihre Berufung, Frauen unter anderem zu einem Büstenhalter zu verhelfen, der nicht zwickt und zwackt. Für ihr Engagement hat Heike Riha mit ihrem Team des „Gieggi-Dessous“-Fachgeschäfts bereits den „Oscar“ ihrer Branche gewonnen. Nun tritt sie sogar vor die Fernsehkameras. An diesem Mittwoch verrät Heike Riha beim ARD Buffet die „goldenen Tipps rund um Bademode“. Live.

Beinahe wäre es schon vor zwei Wochen soweit gewesen. Heike Riha stand mitten in der Generalprobe in den ARD Studios in Baden-Baden. Doch dann wurden die Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz zum beherrschenden Thema. Nun also der zweite Anlauf.

„Natürlich bin ich aufgeregt“ sagt Heike Riha. „Ich befasse mich zwar jeden Tag von morgens bis abends mit dem Thema“, sagt sie, „aber vor der Kamera live darüber gesprochen habe ich noch nie“, fährt sie ruhig fort. Zumindest äußerlich wirkt Heike Riha gelassen. Vielleicht verdankt sie diese Gelassenheit ja auch ein wenig dem Beruf, den sie früher hatte. Gelernt hat sie bei der Sparkasse, wurde dort Kommunikationstrainerin, baute die Abteilung für den Telefonservice mit auf und machte sich schließlich mit diesem Fachwissen selbstständig. Beriet andere in Sachen Kommunikation und zeigte auf, dass diese „das A und O“ ist.

Bis sie eines Tages mal wieder im Outlet ein Dessous-Set kaufte. Ohne Beratung, denn die habe es damals noch nicht gegeben. „Das hat dann zuhause nicht richtig gepasst“, erinnert sie sich. Heike Riha stellte das Set bei Ebay ein, wo es plötzlich hochgeboten worden sei. Sie dachte „super“ und holte sich gleich noch mal eines. „Zu den Dessous kam ich also durch einen absoluten Zufall.“ Es sei vorher nie ihr Berufswunsch gewesen, geschweige denn in den Genen gelegen.

Beratung und Kundennähe aber wohl schon, sagt Heike Riha nach kurzem Überlegen. Ihr Vater, längst im Ruhestand, habe 50 Jahre lang ein Malergeschäft in Aalen geführt. Noch heute würden Menschen in ihrem Laden nach ihm fragen, weil er so zuverlässig gewesen sei. „Und meine Mutter war ein absoluter Telefonprofi im Geschäft“, ergänzt sie. „Das haben die beiden mir wohl in die Wiege gelegt.“

Sich in andere Menschen hinein zu versetzen, Begeisterung zu wecken, die Kundinnen wertfrei an die Hand zu nehmen, das sei wohl das Erfolgsrezept bei ihrer Berufung, die sie durch ständige Weiterbildung auf ein solides Fundament gestellt habe. „Das macht Spaß und ich habe nicht das Gefühl, dass wir uns dabei verstellen“, so Riha. Ihr mache das alles so viel Freude, dass sie sich ihrem Laden auch widme, wenn sie Freizeit habe. Diesen neu dekoriere, Ideen und Visionen entwickle. Die übrige Zeit bleibe für den Partner und die Entspannung im eigenen Garten. Oder im Sommer für ein Bad im See - weil sie sich zwar einen eigenen Pool wünscht, aber keinen hat. In diesem Jahr trägt Heike Riha dabei übrigens einen olivgrünen Badeanzug - der kommende Trend.

130 BH-Größen gibt es allein in Heike Rihas Wäschegeschäft

Immer aktuell bleibe aber, dass die Mehrheit der Frauen im falschen BH stecke. „Wir haben allein im Laden 130 Größen. Wie soll denn der Laie da wissen, welche die richtige ist“, sagt Heike Riha dazu. Dabei gebe es für wirklich jede Frau das perfekte Teil. Gerade mal im Schnitt 1,2 BHs habe sich eine deutsche Frau noch bis vor einiger Zeit pro Jahr gekauft - Durchschnittsgröße 80 C, so die Expertin. Mittlerweile seien es etwas über zwei. Geschlagen werde man aber immer noch klar von den Südländerinnen. Die gönnen sich jährlich rund 5 BHs. Dabei sei ein BH durchaus mit einem paar Schuhe zu vergleichen. Die würden ja auch nicht zu allem passen. Über all das soll es mit der Expertin dann im Oktober ebenfalls beim ARD Buffet gehen. Wie gesagt: man kann mit Heike Riha ganz locker über BHs reden.

Heike Riha wird an diesem Mittwoch, 28. Juli, beim ARD Buffet ab 12.15 Uhr im Ersten) „die goldenen Tipps rund um Bademode“ vorstellen.

Zu den Dessous kam ich durch einen absoluten Zufall.“

Heike Riha, Inhaberin von Gieggi-Dessous

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare