Hensoldt spendet zehn Laptops

  • Weitere
    schließen
+
Christine Hübener und Barbara Popig von Hensoldt Optronics sowie die Geschäftsführerin des Diakonieverbandes Ostalb, Sylvia Caspari und Thilo Fronz, Personalleiter Hensoldt Optronics (von links), bei der symbolischen Übergabe eines Laptops.

Das Oberkochener Unternehmen stellt dem Diakonieverband Ostalb Rechner zur Verfügung.

Oberkochen/Aalen. "Corona betrifft uns alle", sagt Thilo Fronz, Personalleiter der Hensoldt Optronics in Oberkochen. "Wir wollen schnell und unbürokratisch da unterstützen, wo unsere Hilfe direkt ankommt." Das Sensorunternehmen spendet zehn Laptops an den Diakonieverband Ostalb zur Nutzung für den Heimunterricht von Kindern.

Sylvia Caspari, Geschäftsführerin des Diakonieverbandes Ostalb erklärt den Bedarf: "Familien mit geringem Einkommen haben es in der aktuellen Situation besonders schwer, insbesondere wenn sie mehrere Schulkinder haben, die von heute auf morgen auf Homeschooling umstellen mussten." Zu Hause fehlen häufig die technische Ausstattung und die dafür nötigen finanziellen Möglichkeiten. Insbesondere wenn sich mehrere Schulkinder das Handy für die Hausaufgaben teilen müssen, sei das eine Herausforderung für die gesamte Familie. "Mit der Spende können wir alleinerziehende Frauen, Familien mit geringem Einkommen und Familien in Kurzarbeit schnell und bürokratisch unterstützen", so Caspari.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL