Herzkatheter: beide Labore modernisiert

  • Weitere
    schließen
+
v.l.n.r: Landrat Dr. Bläse, Chefarzt Prof. Dr. Seizer und Finanzvorstand Schneider im fertiggestellten Herzkatheterlabor

Nach fast neun Monaten Umbau unter laufendem Betrieb sind die Räume wieder parallel nutzbar.

Aalen. Die beiden Herzkatheterlabore am Aalener Ostalb-Klinikum können ab sofort wieder parallel genutzt werden.

Nach dem Beschluss des Verwaltungsrates im September 2019 wurden die beiden Herzkatheterlabore im Ostalb-Klinikum im laufenden Betrieb modernisiert und komplett umgebaut.

Das erste Labor wurde Ende 2020 nach viermonatiger Bauzeit in Betrieb genommen. Jetzt wurde auch das zweite Herzkatheterlabor offiziell in Betrieb genommen, so dass nun nach knapp neunmonatiger Umbauphase wieder beide Räume vollumfänglich zur Verfügung stehen, heißt es aus dem Klinikum.

Prof. Dr. Peter Seizer, Chefarzt der Medizinischen Klinik II, atmet auf: „Endlich ist die Wartezeit vorbei, und wir können wieder richtig arbeiten. Die Baumaßnahme bei laufendem Betrieb war für das ganze Team eine große Herausforderung. Wir freuen uns jetzt alle, dass wir unsere Patientinnen und Patienten mit unserer vollen Kapazität versorgen können.“

Finanzvorstand Thomas Schneider, der auch die Leitung des Eigenbetriebs Immobilien (Baumanagement) dankte Kreistag, Verwaltungsrat und Landrat Bläse für die „ umfassende finanzielle Unterstützung zum Wohle unserer Patientinnen, Patienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL