Hinter den Kulissen von Aalen City blüht

  • Weitere
    schließen
+
Karl-Heinz Eßwein von den Gartenfreunden Dewangen gießt die Aalen-City-blüht-Anlage vor der Stadtkirche.
  • schließen

Wie Aalener Gartenbauvereine und der Musikverein Unterkochen dafür sorgen, dass die grünen Oasen der Sommeraktion 16 Wochen lang prächtig gedeihen.

Aalen

Wasser marsch" heißt es täglich für die ehrenamtlichen Mitglieder der Vereine der Gartenfreunde Dewangen und Fachsenfeld auf dem Aalen-City-blüht-Platz an der Stadtkirche.

Mit einem gelben Gartenschlauch in der Hand, aus dem Wasser spritzt, erzählt Karl-Heinz Eßwein von den Gartenfreunden Dewangen, dass hier regelmäßig nach dem Rechten geschaut werden muss. "Jede Woche ist eine andere Familie der Gartenfreunde Fachsenfeld und Dewangen für diesen Platz zuständig", so Eßwein. Von Geranien über Sonnenblumen bis hin zu Palmen und Olivenbäumen gibt es eine große Vielfalt auf diesem Platz.

"Zur Pflege dieser Anlagen gehört neben dem Gießen auch, den Müll aufzusammeln oder Unkraut zu jäten", so das ehrenamtliche Mitglied. Im Großen und Ganzen falle aber wenig Müll an, freut sich Eßwein.

Stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer der Gartenbauvereine spricht Eßwein davon, dass die Motivation der Ehrenamtlichen groß sei. "Als wir von der Verlängerung der Aktion erfahren haben, waren wir uns in den Gartenvereinen gleich einig, die Pflege weiterhin zu übernehmen", sagt Eßwein.

Bis Anfang November soll die Innenstadt blühen. "Aalen City blüht – Herbstzauber" wird das Motto dann lauten, erklärt Citymanager Reinhard Skusa.

Gießen ist die Hauptaufgabe der Ehrenamtlichen.

Karl-Heinz Eßwein Gartenfreunde Dewangen

Auch die Grünanlagen der Reichsstädter Straße, die unter dem Motto "Genuss" von Gerhard Goldammer von der Gärtnerei in Tannhausen geplant wurden, müssen gepflegt werden. Hier ist der Verein der Gartenfreunde Hofherrnweiler/ Unterrombach zuständig.

Gert Leese, Volker Kühnert und Hanna Wörner gießen, jäten und pflegen die große Anlage in der Reichsstädter Straße in dieser Woche. Mit einem Teleskopstab bewässert Leese die Pflanzen in den Weinkisten der Weinhandlung Wiedemann. Die stehen auf dem Gärbehälter der Löwenbrauerei. "Mit 83 Jahren steige ich nicht mehr auf die Bierbänke, wie meine jüngeren Kollegen", sagt Leese. Der erfahrene Hobbygärtner kümmert sich schon seit vielen Jahren um die Pflanzen der Aalen-City-blüht-Aktionen. Auch ob die Wasserschläuche dicht sind und die Dichtungen passen, gehört zu den Aufgaben des Rentners.

Mit einer Gartenschere und einer Plastiktüte mit gesammeltem Müll und verblühten Pflanzen geht Hanna Wörner unter den bewachsenen Torbögen hindurch und hält die Anlage sauber. "In diesem Jahr gibt es hier relativ wenig zu schneiden, diesmal sind die Pflanzen sehr pflegeleicht", sagt sie. Hauptsächlich geht es darum, zu gießen. Deshalb plant die Vorsitzende des Vereins der Gartenfreunde Hofherrnweiler/Unterrombach, Gabriele Tetzner, immer zwei Leute dafür ein. "Insgesamt sind es 18 Helferinnen und Helfer, die sich über die Wochen die Arbeit teilen", weiß Tetzner.

"Eigentlich würde ich jetzt zuhause gießen", sagt Volker Kühnert, während er die Pflanzen in der Reichsstädter Straße bewässert. Hier über dem Asphalt gebe es nur wenig Erde, die das Wasser speichern könne. "Nicht mal zehn Zentimeter Humus liegen hier auf den Pflastersteinen, deshalb müssen wir, wenn es heiß ist, mindestens einmal täglich gießen", meint Kühnert.

Es grünt und blüht in der Stadt

Aalen. Bis November sind viele Plätze in der Aalener Innenstadt mit bunten Blumen, grünen Bäumen und jeder Menge roter Herzen geschmückt. Damit bis dahin die Blütenpracht weiterhin erstrahlt, kümmern sich folgende Vereine um die Plätze: Den Rathausvorplatz pflegen die Gartenfreunde Aalen. Den Bahnhofsvorplatz hegt und pflegt der Obst- und Gartenbauverein Aalen. Für die grüne Oase an der Stadtkirche sind die Vereine der Gartenfreunde Dewangen und Fachsenfeld zuständig. In der Reichsstädter Straße kümmern sich die Gartenfreunde Hofherrnweiler/Unterrombach um die Blütenpracht. Storchenplatz, Bein- und Mittelbachstraße pflegt der Musikverein Unterkochen. VR-Bank – dort kümmert sich die Stadtgärtnerei um die Pflanzenpracht.

Stimmen Sie ab: Welches ist ihr liebster "Aalen City blüht"-Platz ?

Um den Bahnhofsvorplatz kümmern sich Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Aalen. Hier die Familie Kosak.
Unter den grünbepflanzen Bögen in der Reichsstädter Straße wird gegossen, gejätet und gepflückt. Von links: Hanna Wörner, Gabriele Tetzner, Gert Leese und Volker Kühnert.
Karl-Heinz Eßwein von den Gartenfreunden Dewangen gießt die Aalen-City-blüht-Anlage vor der Stadtkirche.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL