Hoher Schaden nach Unfall auf der A7

+
Symbolbild

Am Dienstagmorgen ist ein Auto in ein Pannenfahrzeug gekracht.

Aalen. Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer kam am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Oberkochen und Westhausen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Wie die Polizei berichtet, krachte er anschließend gegen den VW einer 40-jährigen, der aufgrund einer Panne auf dem Standstreifen stand. Die 40-Jährige befand sich während des Zusammenstoßes außerhalb ihres Fahrzeuges und blieb unverletzt, so die Polizei weiter. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 25.000 Euro. Der rechte Fahrstreifen war während der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare