Hier schmeckt's: Im Maverick's in Aalen

Im Pub gibt es neben Guinness auch Bierpong und Bingo

+
Manuel Braun und seine Frau Janeta schmeißen den Pub "Maverick's" an der Friedhofstraße in Aalen.
  • schließen

Manuel Braun und seine Frau Janeta sind die Köpfe im Pub "Maverick's". Was ein Shot ist und warum Nachtschwärmer oft noch vorbeischauen.

Aalen.

Im Kopf muss Manuel Braun ein Berufsjugendlicher sein. Obwohl … nein, das passt nicht so richtig. Er muss sich eine junge Einstellung bewahren. Er muss als 47-Jähriger darüber nachdenken, welche Trends gerade in Kneipen laufen, wie er seine Gäste unterhalten kann und für welche Aktion es in der kommenden Woche einen Shot für 50 Cent gibt. Sie wissen nicht was ein Shot ist? „Manu“ Braun sagt es Ihnen, in seinem Pub „Maverick’s“ in Aalen.

Unter der rot gestrichenen Decke pappen Bierdeckel. Die wurden dort einmal für eine Aktion angetackert. „Ein Pub muss ein bisschen rotzig sein“, sagt der gebürtiger Tübinger, der mit seiner Familie inzwischen in Aalen lebt.

Seit 1994 ist „Manu“ wie ihn seine Gäste nennen in der Gastronomie unterwegs. Stuttgart, Reutlingen … und jetzt Aalen. Anfang 2018 wurde ihm der Pub an der Friedhofstraße in Aalen angeboten. Coben’s hieß der Pub davor. „Hier steht eine Perle leer, das ist mir als erstes durch den Kopf geschossen“, erinnert er sich. Der Grundriss der Kneipe mit der Galerie im Erdgeschoss, die den Blick ins Untergeschoss zulässt, ist ungewöhnlich. Drei Theken verteilt an drei Orte und Sitzplätze für 200 Menschen gibt es im Maverick’s.

Eröffnung kurz vor dem St. Patricks Day

Zurück ins Jahr 2018. Manu und seine Frau Janeta (38) machten sich sofort an die Arbeit. Eröffnungstermin: 14. März 2018. Das Datum kam nicht von ungefähr. Drei Tage später war St. Patricks Day, der irische Feiertag schlechthin. Das Wort „Feiertag“ nehmen inzwischen nicht nur die Iren am St. Patricks Day mehr als wörtlich.

Der Name Maverick war schnell gefunden, hat aber überhaupt nichts mit Irland zu tun. Manu ist großer Fan des Films „Top Gun“. In dem Film aus dem Jahr 1986 spielt Tom Cruise den Kampfpiloten Maverick.

Der Pub lief von Anfang an. Die Fußball-WM im Eröffnungsjahr sorgte für einen wichtigen Schub. Manu organisierte Livekonzerte und hatte sofort ein Gespür für Aktionen. Beispiel: Bingo. Wer glaubt, Bingo sei ein Zeitvertreib für Rentner in Florida sollte einmal am Bingotag ins Maverick’s kommen. Junge und ältere Menschen mit Klemmbrettern in der Hand markieren auf ihren Bingozetteln Zahlen und spielen um einen Jackpot, der je nach Ausgang des Abends wächst oder sinkt. Zwischendurch können Shots erspielt werden. Womit wir bei den Shots wären. Die, sagen wir einmal „ältere Generation“ würde wohl zu einem Shot einen „Kurzen“ sagen, ein Schnäppschen. Nur das in den zwei- bis vier cl-Gläsern neben Hochprozentigem noch Fruchtsäfte sind. Der Shot namens „Mexikaner“ läuft im Maverick’s am besten. Inhalt: Wodka mit Tomatensaft und Gewürzen.

80er und 90er Jahre Musik

Bierpong-Tische stehen bei Manu im Untergeschoss und im kleinen Biergarten, der aktuell wie eine Lounge im Dschungelcamp aussieht. Tarnnetze sind über die Plätze gespannt. Tische und Bänke bestehen aus Europaletten, dicke Sitzbezüge sorgen für Komfort. Zurück zum Bierpong. Dabei handelt es sich um ein Trinkspiel. Auf einem kleinen Tisch werden Becher aufgestellt. Tischtennisbälle werden in Becher geworfen. Es geht also um Treffsicherheit, die jedoch auf die Probe gestellt wird, denn bei jedem Treffer muss das gegnerische Team etwas trinken. Eine Dartscheibe darf im Pub natürlich auch nicht fehlen.

Es gibt auch immer wieder Themenabende. 80/90er-Jahre-Musik-Abende etwa. Wer ins Maverick geht, sollte unbedingt lesen, was Manu und sein Team auf die Tafeln geschrieben haben. Am 11.11. gab es für verkleidete Gäste Shots zum halben Preis. Weil der Pub freitags und samstags bis 5 Uhr geöffnet hat, entdecken ihn aktuell immer mehr Menschen, die früher noch auf einen Absacker ins Frühlokal Forelle gegangen sind. Da diese Gäste meist auch hungrig sind, wirft Manu entweder den großen Grill im Biergarten an oder versorgt die „Nachteulen“ mit Pizzen und Baguettes.

Ach ja, da war und aktuell ist ja noch Corona. Den harten Lockdown hat Manu mit seinem Team wie viele andere Kollegen von ihm genutzt, um zu renovieren und den Biergarten aufzumotzen. Jetzt steht er meist selbst an der Tür und kontrolliert Impfausweise oder weist zuweilen auch Nachtschwärmer ab, die ein Bett und kein Bier mehr brauchen. Die dürfen gerne ausgeschlafen wiederkommen. Dann wüssten sie auch das Kleeblatt zu würdigen, dass Manu in den Schaum des Guinnessbieres zapfen kann. Das Maverick’s ist ja schließlich ein Pub.

Gut zu wissen: Maverick’s, Friedhofstraße 21, Aalen

Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 18 bis 0 Uhr, freitags und samstags 18 bis 5 Uhr.

Sitzplätze: auf allen Etagen und draußen zusammen 202

Beliebtestes Getränk: Mexikaner, 2cl für 3 Euro

Die Halbe kostet 3,50 Euro, das Guinness 0,5 Liter 5,50 Euro (beides vom Fass)

Baguettes ab 4 Euro.

Lesen Sie auch:

Burger und Bierpong: Maverick's EssBar öffnet im Februar in Aalen

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen