Intelligenter Blindenstock

  • Weitere
    schließen

Wettbewerb Künstliche Intelligenz: 19-Jähriger ist im Finale.

Aalen. Ein Schüler der Technischen Schule Aalen hat im Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz (KI), welcher vom Kompetenzzentrum für Maschinelles Lernen in Tübingen ausgeschrieben wurde, vor wenigen Tagen den Einzug in das Finale geschafft. Das teilt Dr. Caroline Schmidt von der Universität Tübingen mit.

"Insgesamt haben mehr als 150 Schüler ihre Projektideen eingereicht, anschließend eine KI und teilweise Prototypen entwickelt." Der 19-jährige Schüler habe in seinem Projekt einen intelligenten Blindenstock entwickelt, mit welchem eine sehbehinderte Person eine kostengünstige Alternative zu einem Blindenhund erwerben könne, um sicher durch den Alltag zu kommen. Derzeit laufe die Patentanfrage, so Schmidt. "Mit diesem Projekt wurde er als einer von zehn Finalisten ausgewählt."

Am Samstag, 14. November, wird eine Jury – unter anderem dabei: Ranga Yogeshwar, Suzanna Randall, Bernhard Schölkopf – über die Gewinner in einer Live Sendung: entscheiden. Die Schirmherrschaft des Wettbewerbes trage die Ministerin Theresia Bauer.

Link zur Sendung: www.youtube.com/watch?v=gpNNUA7R4KM&feature=youtu.be

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL