Jetzt im Druck: Aalens erster Vorher-Nachher-Kalender

  • Weitere
    schließen
+
Ein erster Blick auf die Entwürfe der Kalenderblätter. Der 2021-Kalender zeigt die Luftaufnahmen aufgeklappt im DIN-A2-Format.

Die Schwäbische Post und das Stadtarchiv haben einen Kalender für 2021 gestaltet. Er zeigt Aalen von oben – von 1935 bis heute.

Aalen

Kinder, wie doch die Zeit vergeht! Oder auch: Mensch, Aalen – was bist du doch groß geworden… Schon erstaunlich, so ein intensiver Flug durch die Stadtgeschichte.

Ein Muss für Lokalpatrioten

Nach dem großen Erfolg des nostalgischen Aalen-Kalenders für 2020 haben sich die Schwäbische Post und das Stadtarchiv erneut an einen Tisch gesetzt, um eine neue Idee umzusetzen. Das pralle Ergebnis kann sich wieder sehen lassen: "Aalens erster Vorher-Nachher-Kalender für 2021" – ein Muss für eingefleischte Lokalpatrioten. Und allemal ein schönes Geschenk. Nicht nur zu Weihnachten.

Auf den schwarz-weißen Archiv- und SchwäPo-Farbfotos sieht man unser Aalen herrlich aus der Luft. Die älteste Aufnahme aus dem Jahr 1935 zeigt das idyllische Westheim von oben. Unser letztes Bild entstand zur Eröffnung des Stadtovals.

Der Kalender zeigt ein schönes Kind in einer schönen Wiege.

Dr. Georg Wendt Stadtarchivar

Das Gesicht der Stadt hat sich massiv verändert; das beweisen die "Nachher-Fotos" der beiden SchwäPo-Piloten Oliver Giers und Tobias Dambacher, echte Profis, auch wenn es um beeindruckende Drohnenbilder geht. Erst bei der Draufsicht gewinnt man einen richtigen Überblick über die Stadtentwicklung.

Dabei ist es gar nicht so einfach, historische Luftaufnahmen zu finden. Aber mit der tatkräftigen Unterstützung von Stadtarchivar Dr. Georg Wendt ist wieder eine stattliche Kollektion entstanden: "Spektakuläre Aussichten und Perspektiven: Von oben ist Aalen aber nicht nur wunderschön. Aus der Vogelperspektive erkennt man auch, wie rasant die ‚Ostalb-Metropole‘ vor allem in den vergangenen 70 Jahren gewachsen ist und sich bis heute weiter entwickelt", sagt der Historiker. Und weiter: "Der Kalender zeigt – frei nach Johann Gottfried Pahl – ein schönes Kind in einer schönen Wiege – Aalen in der Aalener Bucht einst und heute."

Mitten im Monat wechseln

Der 2021-Kalender zeigt die Luftaufnahmen aufgeklappt im großen DIN-A2-Format. Die Vorher-Nachher-Fotos sind durch eine Spiralbindung verbunden. So kann er auch kleiner aufgehängt werden – in DIN A3. Dann könnte man mitten im Monat ganz einfach von "Vorher" auf "Nachher" wechseln, wenn man mag …

Wie und wo kann man den Kalender 2021 erwerben?

SchwäPo-Abonnenten sparen zehn Prozent und zahlen nur 17,95 Euro pro Exemplar; Nicht-Abonnenten zwei Euro mehr. Vorbestellungen sind ab sofort telefonisch möglich unter (07361) 594292. Oder per E-Mail: aalen-kalender@schwaepo.de. Und im Onlineshop über www.schwaebische-post.de/aalen-kalender Die gekauften Kalender können im SchwäPo-Shop abgeholt werden. Die Abholung im SchwäPo-Shop ist ab Montag, 26. Oktober, möglich. Auf Wunsch ist auch ein Versand für 4,90 Euro zusätzlich möglich. Bitte beachten: Die erste Auflage ist limitiert. Der freie Verkauf nach dem Druck startet um den 23. Oktober herum im SchwäPo-Shop und in der Tourist-Information. Bitte beachten Sie hierzu unsere Mitteilungen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL