Jetzt ist der Kubus voll belegt – was Zeitraum damit zu tun hat

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Was sich drei Jahre nach der Eröffnung im Aalener Einkaufszentrum am Marktplatz tut – das sind die "Neuen".

Aalen

Ab kommenden Freitag ist der Aalener Kubus voll belegt. Heißt: Erstmals in der dreijährigen Geschichte des Einkaufszentrums am Marktplatz sind dann alle Verkaufsflächen ausgefüllt. Jüngster Mieter ist der Soßenmacher "Gepp's", der am Freitag im Erdgeschoss eine Filiale neben dem "Zeitraum"-Popup-Shop eröffnen wird. Neu eröffnet hat auch die Espresso-Bar Etna im Erdgeschoss. Dahinter steht Giuseppe Marino, vielen Aalenern bekannt als Inhaber der Firma Aalen City Security (ACS).

Apropos "Zeitraum": Um Platz zu schaffen für den neuen Mieter hat sich der erfolgreiche Popup-Laden im Erdgeschoss von zuvor 160 auf 60 Quadratmeter reduziert, dafür aber eine weitere Ladenfläche von 100 Quadratmetern im ersten Obergeschoss angemietet. Für die Umstrukturierung und den Ladenbau hatte Zeitraum von Anfang September an vier Wochen geschlossen. Am 5. Oktober war Neueröffnung der beiden Läden.

Im Erdgeschoss befindet sich jetzt "Zeitraum Kids"mit einem ständig wechselnden Sortiment für Kinder und Mütter – vom Kuscheltier bis zur Spieluhr, von der Spardose bis zur Wanddeko. "Wir können zu allen Artikeln unserer Aussteller eine Geschichte erzählen. Über 80 Prozent unserer Artikel sind von Hand hergestellt. Wir wissen, wer sie gefertigt hat und wo sie produziert wurden", betont Maike Merz, gemeinsam mit Cerstin Hafner geschäftsführende Gesellschafterin des "Zeitraum"-Popup-Shops, den regionalen Bezug der Ware. "Unser Alleinstellungsmerkmal sind die kleinen Unikat-Serien, die man nirgendwo anders findet."

Wir wissen von jedem Artikel, wer ihn gefertigt hat und wo er produziert wurde.

Maike Merz Zeitraum-Popup

Eine 100 Quadratmeter große Ladenfläche im Obergeschoss stand nach dem großen Brand und der Neueröffnung des Kubus immer noch leer. Hier, wo vor dem Brand "Liebevoll – der Naturkinderladen" beheimatet war, hat jetzt ebenfalls "Zeitraum" neu eröffnet mit einem handverlesenen Mix aus trendigem Schmuck, Wohnaccessoires, Dekoartikeln, Mode, Delikatessen und Büchern. Unter dem Titel "Zweite Liebe" findet sich hier gar ein Second-Hand- und Vintage-Markt.

Damit ist der der Popup-Laden längst aus den Kinderschuhen, aus dem ursprünglich als klassische Zwischennutzung entworfenen Konzept, herausgewachsen. "Bereits wenige Monate nach der Eröffnung im Frühjahr 2018 kam unsere Idee so gut bei Kunden und Ausstellern an, dass wir uns von dem ursprünglichen Projektstatus verabschiedet und eine Gesellschaft gegründet haben", erzählt Maike Merz. Von einem Popup-Geschäft für eine zeitlich begrenzte Kundeninspiration könne man aber weiterhin sprechen, weil Produkte und Anbieter ständig wechselten.

Merz: "Das Sortiment gibt es nirgendwo anders 1:1. Nicht einmal in unserem eigenen Online-Shop."

Welche Läden im Kubus vertreten sind

Eröffnet wurde der Kubus Aalen im August 2017. Nur eineinhalb Jahre später, im April 2019, richtete ein Brand einen immensen Schaden an. Nach den umfangreichen Sanierungsarbeiten wurde das Einkaufscenter am 5. Dezember 2019 wiedereröffnet.

Folgende Mieter sind vertreten: Aposto, Depot, Doina Markt, Enchilada, Espresso Bar Etna, Gepp's, Hallhuber, Mango,Olymp & Hades, Rituals, Rossmann, Spielhöhle, Trendstore Aalen, Unverpackt und Zeitraum

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL