Jugendkunst beim Kollektiv K

+
Das Kollektiv K Aalen bezieht neue Atelierräume in der Bahnhofstraße. Doch zunächst wird das Haus von den Vereinsmitgliedern renoviert. Symbolfoto: Kollektiv K/Tobias Holzinger

Der junge Verein Kollektiv K bietet Kurse an unter dem Motto „MITeinander - DURCHeinander“.

Aalen. Im neuen Kursprogramm der Jugendkunstschule Aalen ist der Verein Kollektiv K auch dabei. Der junge Verein möchte Kunst und Kultur in der Region fördern und insbesondere Kinder und Jugendliche dafür begeistern.

Schon kurz nach dem Umzug in die Bahnhofstraße 44, direkt am ZOB in Aalen, startet der junge Verein mit den ersten Kursen. In Atelieratmosphäre können Kinder und Jugendliche hier kreativ werden und unterschiedliche künstlerische Techniken ausprobieren. Dabei geht es vor allem um die kunstpädagogische Vermittlung von Themen und um den generellen Austausch zwischen den jungen Dozentinnen und Dozenten des Kollektiv K und den Teilnehmenden.

Insgesamt neun Kurse sind Teil des neuen Programms. Den Auftakt macht der Kurs „Techniken der Streetart-Szene“, der in den Faschingsferien stattfindet. 

Darauf folgen weitere Kurse aus den unterschiedlichsten Bereichen. Von der Kunst der Jonglage über eine kleine Gitarren-Session bis hin zur klassischen Portrait-Zeichnung - die Angebote sind vielfältig: für einen Nachmittag, mehrere Wochenenden oder für einen intensiven Ferienworkshop.

Alle Infos zu den Kursen auf der Homepage der Jugendkunstschule Aalen: https://jks-aalen.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare