Kindern eine Anlaufstelle bieten

  • Weitere
    schließen
+
Der ehemalige Präsident Harry Ulrich, Anita Knauß, Jürgen Abele und Schatzmeister Dirk Häcker bei der Scheckübergabe.

Lions Club Aalen Kocher-Jagst spendet für die Kinderstiftung „Knalltüte“.

Aalen. Lachen ist gesund, nicht nur für einen selbst. Unter dem Motto „Lachen für einen guten Zweck“ fand im Oktober vergangenen Jahres ein Konzert mit der a capella Gruppe „Die Füenf“ statt, das vom Lions Club Aalen Kocher-Jagst initiiert wurde. Aus dem guten Ergebnis dieser Veranstaltung wurde bereits im vergangenen Jahr ein Teil gespendet, doch wegen der Kontaktbeschränkung konnte erst am Dienstag an die Kinderstiftung „Knalltüte“ ein Scheck mit dem Restbetrag von 3500 Euro an die Stiftungsreferentin Anita Knauß übergeben werden.

Die Stiftung setzt sich für Kinder und Jugendliche ein, die aus benachteiligten Familien stammen. Nach den Kindergruppen „Löwenstark“ in Heidenheim, „Regenbogen“ in Aalen und „Kunterbunt“ in Schwäbisch Gmünd konnte nun auch in Ellwangen eine Gruppe starten, für die noch kein passender Name gefunden wurde. Knauß freue sich sehr, dass unter dem Dachverband der Caritas mit der Einrichtung der Kindergruppen Kinder aus Familien eine Anlaufstelle fänden, deren Eltern an einer Suchterkrankung leiden. Oft auf sich alleine gestellt, versuchen sie, die Aufgaben der Eltern zu übernehmen, kümmern sich um die Geschwister oder sonstige alltägliche Abläufe - und sind damit hilflos überfordert. Zudem komme durch die Krankheit der Eltern auch eine oftmals finanzielle Schieflage dazu, die für weitere Probleme sorge.

„Die Kinder, die in die Gruppen kommen, finden bei zwei speziell geschulten Kolleginnen die notwendige Unterstützung, können sich mit Gleichgesinnten treffen und dürfen ihre Scham ablegen“, so Knauß. Wichtig sei es, die Kinder zu stärken, ihnen Sicherheit zu bieten und das Gefühl geben, dass sie Kind sein dürfen. Auch die Eltern würden in das Projekt mit eingebunden, denn die müssten ihre Bereitschaft geben.

Jürgen Abele, Präsident des Lions Club Aalen Kocher-Jagst, ist sich sicher, nicht das letzte Mal diese wertvolle Arbeit unterstützt zu haben. glo

Info „Lachen für einen guten Zweck“ geht am 17. Oktober in die 9. Runde. Die Caféteria des Aalener Berufsschulzentrums wird zum Konzertsaal umgebaut und empfängt um 17 Uhr das Vereinigte Lachwerk Süd, bestehend aus den überregional bekannten „Lust-Schwaben“ Ernst Mantel und Werner Koczwara. Eintrittskarten können zum Preis von 25 Euro per Mail an lachen@Ic-aalen-kj.de reserviert werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL