Kooperationen mit Kindergärten sind ein Renner

  • Weitere
    schließen

192 Anträge aus 55 Vereinen sind beim Förderprogramm „Kooperation KiTa-Verein“ eingegangen.

Aalen. Die Kooperationen zwischen Kindergärten und Vereinen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Für das Schuljahr 2021/2022 wurden beim Württembergischen Landessportbund (WLSB) Zuschüsse für 51 Kooperationen mit Kindergärten beantragt. Alle konnten genehmigt werden und werden somit bezuschusst. Je Maßnahme fließen 500 Euro in den Sportverein. Insgesamt schöpfen die 20 antragstellenden Ostalb-Vereine somit 25 500 Euro aus dem Fördertopf ab.

„Ziel dieser Kooperationen ist es, die Kinder in ihrer motorischen, kognitiven und sozial-emotionalen Entwicklung und in ihrer Persönlichkeit zu fördern“, sagt Sportkreis-Vorsitzender Manfred Pawlita, „zudem soll Sport als freudvoll und sinnstiftend empfunden werden. Auch Kinder, die bisher wenig Affinität zu Sport und Bewegung hatten, sollen zu lebenslangem Bewegen, Sport und Sporttreiben hingeführt werden. Gerade nach der Pandemie-Bewegungsarmut brauchen unsere Kinder diese Angebote mehr denn je.“ Gefördert werden Maßnahmen, die von Sportverein und Kindergarten gemeinsam durchgeführt werden. Das Förderprogramm „Kooperation KiTa-Verein“ gibt es bereits seit 2012. Die Initiative dazu ging seinerzeit vom Sportkreis Vorsitzendem auf WLSB Ebene aus. Die meisten Kooperationen bieten die Aalener Sportallianz (9), der LeichtAthletikClub Essingen (8) und der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd (6) an.

Pawlita sieht in den Kooperationen einen Grundstein für ein stärkeres Miteinander zwischen allen Beteiligten. „Gerade für die Kommunen ist es extrem wichtig, dass ein qualifiziertes Bewegungsangebot die Kinder und Jugendlichen per se gesünder machen. Wenn wir im Ländlichen Raum unsere Stärken weiterhin erhalten wollen, müssen gerade diese drei Einheiten enger denn je zusammenarbeiten.“ Er weist darauf hin, dass es ja eben auch einen Zuschuss für (fast) alle, die einen Antrag stellen, gibt: „Und der eröffnet jedem noch so kleinen Sportverein und jedem größeren Chancen“. Der Sportkreis-Chef nennt noch die Zahlen der Antragseingänge für die Kooperationen Schule/Verein für das nächste Schuljahr 2021/2022: „Sensationelle 192 Anträge aus insgesamt 55 Vereinen sind eingegangen. 169 volle Maßnahmen können wir fördern. Alle erhalten dennoch den obligatorischen Versicherungsschutz. Insgesamt sind dies bei 169 Förderungen 84 500 Euro, die in unsere Sportvereine für dieses tolle Engagement Schule/Verein fließen.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL