KubAA: Das Herz im Stadtoval beginnt zu pulsieren

  • Weitere
    schließen
+
Die Eröffnungsfeier des KubAA.
  • schließen

OB Thilo Rentschler bei der feierlichen Eröffnung des Kulturbahnhofs.

Aalen. Es ist soweit! An diesem Freitag um 18 Uhr ist der Kulturbahnhof in Aalen feierlich eröffnet worden. Musikalisch untermalte die alte Orgel aus der Markuskirche das Ereignis. Gespielt mit den "Zauberhänden" von Kirchenmusikdirektor Thomas Haller und tatkräftiger Unterstützung von Saxophonistin Daniela Müller und Anne Haller an der Cajon.

Das Herz im Stadtoval – vielleicht auch das neue Herzen der Stadt – beginnt zu pulsieren, sagte Oberbürgermeister Thilo Rentschler in seiner Eröffnungsrede und bedankte sich bei den Musikern und den geladenen Gästen. Mit dabei, unter anderem Regierungspräsident Wolfgang Reimer, die Abgeordneten von Bund und Land, Roderich Kiesewetter und Winfried Mack, Ehrenbürger und Langzeit-Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle sowie Mitglieder des Gemeinderats.

Nach dreijähriger Bauzeit und zweijähriger Planungszeit beginne nun eine neue Ära in der Kulturarbeit für die Stadt Aalen und der Region. Corona-bedingt werden sich die Feierlichkeiten auf das ganze Wochenende ausdehnen.

Kulturzentrum im Aalen

Im neuen KubAA Zuhause sind: das Kino am Kocher, die Ballettschule, das städtische Orchester, die Jugendkapelle, das Aalener Sinfonieorchester, die Musikschule und das Theater Aalen. Bis vor 70 Jahren war in diesem Raum die Lehrwerkstatt mit Schreinerei untergebracht. Ein Lagerraum und die  Wagenausbesserung. Wo sich jetzt Theaterbühne und Theatersaal befinden – also heute Romeo auf Julia wartet – war hier vor über 150 Jahren die Lok-Richthalle für die Lokomotiven, erinnert der OB. Auf die Gäste am Abend und zukünftig erwartet dort Kultur und Theater die Besucher. 

Ich darf herzlichen Dank sagen, an alle, die bei unserem anspruchsvollen Projekt KuBAA mitgeholfen haben, ja, ihm Leben eingehaucht haben, sagt Rentschler am Abend. 

Ein ausführlicher Bericht zur Eröffnung folgt. Zum Thema Kulturbahnhof werden wir über das Wochenende hinweg berichten.

Fotos: opo
Fotos: opo

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL