Kulturbahnhof verwandelt sich in urbanen Garten

  • Weitere
    schließen
+
Anne Klöcker(rechts) hat einen Teil der Veranstaltung am Sonntag moderiert.
  • schließen

Raritäten und heimische Pflanzen konnten Besucherinnen und Besucher der Pflanzentauschaktion kennenlernen.

Eröffnung des urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen

Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen
Eröffnung des Urbanen Gartens im Kulturbahnhof in Aalen © Oliver Giers

Aalen

Im Rahmen des Sommerprogramms „Planet der Herzen“ des Theaters der Stadt Aalen wurde am Sonntag im Kulturbahnhof ein urbaner Garten mit einer Pflanzentauschbörse eröffnet. Im Vorfeld hatten nach einer Initiative von Theaterpädagogin Anne Klöcker vor allem die Kinder der Kita Lummerland in der Nachbarschaft den Westhof zum urbanen Theatergarten umgestaltet – mit Bäumchen, Büschen, Hochbeeten und Pflanzkübeln.

Rund 20 Personen waren der Einladung zur Pflanzentauschbörse gefolgt, sie mussten zu Beginn einen Corona-Selbsttest absolvieren, sofern sie nicht geimpft oder genesen waren. „Der Klimawandel erreicht auch das Theater, er wird für uns ein wichtiges Thema werden, genauso wie für die ganze Gesellschaft“, sagte Intendant Tonio Kleinknecht. So biete das Programm „Planet“ eine breite Symbiose aus „Klima, Kunst, Kultur“. Viele spannende Veranstaltungen – Vorträge, Theaterstücke, Konzerte – werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern den Sommer über geboten. „Es wird viel passieren, hoffentlich mit immer mehr Freiheiten“, ergänzte er.

Es gibt viel zu entdecken: eine bepflanzte Gitarre etwa.

Im Mai ist in dem Hof eine Bühne entstanden, umgeben von Pflanzkübeln, bepflanzten Möbeln, einer „begrünten“ Gitarre, mit Pflanzen versehenen Paletten und vielem mehr. „Dieser kleine Garten soll mit seinen Pflanzen und den wöchentlichen Veranstaltungen zu 'Hallo Garten' und 'Hallo Nachbar' ein Ort für Gespräche, der Muße und der Begegnung werden“, sagte Anne Klöcker. Jeden Mittwoch und Sonntag werden Vorträge und Vorstellungen oder Konzerte stattfinden.

„Der Klimawandel erreicht auch das Theater.“

Tonio Kleinknecht, Intendant

Die Besucherinnen und Besucher der Börse wurden dazu aufgerufen, Pflanzen oder Knollen mitzubringen. Diese sollten sie vorstellen. Der Vorsitzende des interkulturellen Gartens, Mahmood Idris, hatte eine Heilpflanze zur Reinigung des Körpers und des Blutes mitgebracht. Sabine Grimm, Leiterin der Stadtgärtnerei, eine „Alte Würzpflanze“, die beispielsweise ein Kohlbeet vor Schädlingen schützen kann, und zwei Paletten Estragon, eine Färberpflanze und mehr. Julia Forcht stellte eine selbst gezogene „Schokominze“ vor, von der viele gleich probierten. Thomas Thelen hatte eine Kohlart in einem Topf mitgebracht, die ein schmackhaftes Gericht ergibt. Zum Thema „Was wäre ich, wenn ich eine Pflanze wäre“ teilte Anne Klöckner alle Anwesenden in zwei Gruppen ein. Jeder sollte sich zu einer Pflanze stellen, mit der er sich identifizieren könnte und dies dann auch erläutern. Zum Abschluss – und vor dem beginnenden Regen – wurden dann Pflanzen getauscht.

Mehr Grün in der Stadt: Der urbane Garten soll ein Ort der Muße und der Begegnung werden

Am Mittwoch, 9. Juni, findet um 17 Uhr ein Vortrag zum Thema „Wildkräutergarten“ statt, am Sonntag, 13. Juni, um 19 Uhr ein „Elektroakustischer Klangspaziergang“ mit Performer Jan Exner. Anmeldung hier unter garten@theateraalen.de.

Mehr zum Thema Kräuterwanderung

Darinka Ilse zeigt bei einer Wanderung rund um Essingens Köpfle, was auf Wiesen und am Wegesrand wächst und welche Tricks so manche Pflanze auf Lager hat.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL