Kundgebung am Brunnen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund lädt zum Antikriegstag ein.

Aalen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund lädt anlässlich des Antikriegstags am Donnerstag, 1. September, in Aalen ab 17 Uhr zu einer Kundgebung am Marktbrunnen ein. Bernhard Richter, Evangelischer Pfarrer der Stadtkirche Aalen, übernimmt die Begrüßung, die Kundgebungsrede hält Bärbel Mauch, DGB-Regionsgeschäftsführerin Südostwürttemberg, für die musikalische Umrahmung sorgt Rolf Siedler. Danach ist in der Stadtkirche ein Ökumenisches Friedensgebet.

„Für den Frieden. Gegen einen neuen Rüstungswettlauf. Nie wieder Krieg.“ Das ist die Grundüberzeugung des DGB. Er und seine Mitgliedsgewerkschaften positionieren sich klar gegen einen erneuten Rüstungswettlauf und eine rein militärische Sicherheitspolitik. „Wir wollen davor warnen, Frieden mit Waffen schaffen zu wollen“, erklärt Mauch. Zudem werde die Leistungsfähigkeit des Sozialstaates aufs Spiel gesetzt, um die Verteidigungsfähigkeit Deutschlands zu finanzieren.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare