Kunst gegen zu viel Licht

  • Weitere
    schließen

UtopiAA sagt der Lichtverschmutzung den Kampf an.

Aalen. "Überbelichtet" – so heißt die Ausstellung, mit der die Initiative "UtopiAA" auf das Thema Lichtverschmutzung aufmerksam machen will. Denn: Auf der Agenda der wichtigen politischen Handlungsfelder rangiert das Thema für Günther Holzhofer deutlich zu weit unten. Daran arbeitet er – und hat mit Margarete Röther in den Räumen von "UtopiAA" die Ausstellung aufgebaut. "Was tagsüber den Menschen, Insekten, Organismen, Vögeln und Tieren dient, das ist in der Nacht richtig schädlich für sie", so der gelernte Fernsehtechnikermeister.

Ausgerüstet mit feinen Meßgeräten hat Holzhofer die Lichtverschmutzung an vielen Stellen in der Stadt genau dokumentiert. Mal sei das Licht zu grell, mal strahlt es in die falsche Richtung. Viel zu früh werde die Nachtbeleuchtung ein- und viel zu spät ausgeschaltet. Das sei nicht nur Energieverschwendung, sondern störe das sensible Öko-System der Nacht. Praktische Tipps, wie man mit einfachen Mitteln die Lichtverschmutzung vermeiden kann, sind auf den Tafeln der Ausstellung genauso zu finden wie informative Hinweise zu den Folgen durch die Verschmutzung.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL