Kunstpreis für Anna Ingerfurth

+
Kunst von Anna Ingerfurth

18. Kunstpreis der VR-Bank Ostalb wird am Sonntag in der Galerie im Rathaus an Anna Ingerfurth vergeben.

Aalen. Am Sonntag, 3. Juli, um 11 Uhr findet die Verleihung des 18. Kunstpreises der VR-Bank Ostalb sowie die Eröffnung der Ausstellung „Anna Ingerfurth. Formen des Erwartens“ in der Galerie im Rathaus Aalen statt. Die Ausstellung ist dann bis 24. August zu sehen.

Zum 18. Mal vergibt die VR-Bank Ostalb ihren Kunstpreis. Die Jury überzeugen konnte Anna Ingerfurth aus Stuttgart mit ihrer Kunst.

Seit 2005 verleiht die VR-Bank Ostalb ihren Kunstpreis. Der mit 5000 Euro dotierte Kunstpreis richtet sich an Künstlerinnen und Künstler, die sich innerhalb der Kunstszene in Südwestdeutschland hervorheben. Anna Ingerfurths Bildwelten leben vom Ornament. Als Schmuck oder Verzierung von Gegenständen definiert, erweitert die Künstlerin den Begriff vom schmückenden Beiwerk zum zentralen Bildgegenstand.

In der Ausstellung präsentiert werden auch ihre Wochenzeichnungen zu alltäglichen Erlebnissen und aktuellen Themen sowie Collagen. Oftmals zeichnen sich diese durch das Kombinieren scheinbar unpassender Elemente und dem Einsatz von sprachlichen Elementen aus.

Anmeldung zur Ausstellungseröffnung: www.vrbank-ostalb.de/events.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare