Ladendiebe in Aalen festgenommen

+
Symbolfoto

Zwei Männer werden beim Diebstahl in einem Einkaufsmarkt in der Julius-Bausch-Straße erwischt. Diebesgut im Wert von 650 Euro aufgefunden. Haftrichter erlässt Haftbefehl.

Aalen. Durch Beamte des Aalener Polizeireviers sind am Dienstagmittag zwei Männer vorläufig festgenommen worden, die gemeinsam Diebstähle begangen haben sollen. Wie die Polizei mitteilt, sollen die beiden 32 und 38 Jahre alte Georgier gegen 12.40 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Julius-Bausch-Straße in einem von der dortigen Überwachungskamera nur teilweise erfassten Bereich jeweils in zwei große mitgeführte Rucksäcke unter anderem Spirituosen, elektrische Zahnbürstenköpfe und Socken im Wert von mehreren hundert Euro verstaut haben. Auf die Aufforderung an der Kasse, den Inhalt der Rucksäcke vorzuzeigen, reagierte einer der beiden, in dem er der Kassiererin seine geballte Faust zeigte.

Die beiden Männer verstauten die Rucksäcke in einem der im Einkaufsmarkt vorhandenen Schließfächer, um anschließend erneut den Verkaufsraum zu betreten. Dieses Mal sollen die beiden Tatverdächtigen acht Flaschen hochwertige Spirituosen in einem speziell zum Verstecken von Gegenständen präpariertem Unterhemd verstaut haben, berichtet die Polizei weiter. Beim Passieren des Kassenbereichs sprach der Ladendetektiv die Männer an und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei auf. Bei der Durchsuchung der Rucksäcke und der Tatverdächtigen wurde mutmaßliches Diebesgut im Wert von rund 650 Euro aufgefunden.

Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen wurden sie an diesem Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt, der die beantragten Haftbefehle erließ. Die beiden Tatverdächtigten wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare