Leute angepöbelt und bespuckt: 30-Jähriger landet in Polizeigewahrsam

+
Symbolbild

Der polizeibekannte Mann habe auch mit einer Flasche geworfen. 

Aalen. Wie die Polizei berichtet musste ein 30-Jähriger bis 21 Uhr am Donnerstagabend  in Polizeigewahrsam bleiben, nachdem Beamte des Polizeireviers Aalen wegen ihm ausrücken mussten. Gegen 16 Uhr hatte der Mann an einer Bushaltestelle in der Bahnhofstraße Fußgänger und Autofahrer belästigt und angepöbelt. Ein 49-Jähriger, der sein Fahrzeug an der Bushaltestelle anhielt, um seine Tochter einsteigen zu lassen, wurde von dem 30-Jährigen angespuckt. Beim Eintreffen der Polizei zeigte sich der Mann, der wohl auch eine Flasche gegen ein Fahrzeug geworfen hatte, völlig unzugänglich und aggressiv. Erst nach und nach beruhigte er sich. Um weitere Störungen seitens des 30-Jährigen zu vermeiden, wurde der polizeibekannte Mann in Gewahrsam genommen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema