Lions Club unterstützt Bienenprojekt

+
Im Bild (v.l.): Karl Kurz (Lions Club Aalen), Marianne Wahl und Karl-Heinz Waibel (beide OGV Heuchlingen) sowie Dr. Hans-Georg Rollny (Präsident Lions Club Aalen).

Der Lions Club Aalen-Schwäbisch Gmünd-Ellwangen spendet 2000 Euro.

Aalen. Der Lions Club Aalen-Schwäbisch Gmünd-Ellwangen hat sich entschieden, ein Streuobstwiesen- und Bienenprojekt zu initiieren. Für die Umsetzung hat sich der Obst- und Gartenbauverein Heuchlingen bereiterklärt. „Streuobstwiesen sind elementar für einen nachhaltigen Insekten- und Umweltschutz“, sagt Lions-Präsident Dr. Hans-Georg Rollny. Deshalb freue es ihn, dass der Service-Club den Obst- und Gartenbauverein Heuchlingen habe gewinnen können, Streuobstbäume zu pflanzen, diese zu pflegen und mit einem Bienenprojekt zu ergänzen. „2000 Euro sind ein kleiner, aber wichtiger Beitrag für den Arten- und Naturschutz“, betont Präsident Rollny.

Hintergrund der Aktion ist der Rückgang der Insekten- und Artenvielfalt. Zentrale Bausteine für die Artenvielfalt sind Streuobstwiesen. Sie gehören mit über 5000 Tier- und Pflanzenarten zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas. Die Artenvielfalt ist auf Streuobstwiesen so groß, weil sie mit ihren Bäumen die Eigenschaften lichter Wälder sowie mit ihrem Unterwuchs die Eigenschaften blühender Wiesen vereinen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare