Namen und Nachrichten

Manfred Kajerski

+
Fachoberlehrer Manfred Kajerski

Aalen. Fachoberlehrer Manfred Kajerski tritt nach über 40 Dienstjahren in den Ruhestand. Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedete Realschulrektor Gerd Steinke, Rektor der Uhland-Realschule, Fachoberlehrer Manfred Kajerski in den wohlverdienten Ruhestand. Gerd Steinke würdigte in seiner Laudatio Kajerskis pädagogische Arbeit zum Wohle der ihm anvertrauten Schülerinnen und Schüler.

„Ihr besonders ausgeprägtes pädagogisches Einfühlungsvermögen ist überragend und hat Sie zu einer anerkannten Lehrerpersönlichkeit gemacht“, so Steinke.

Manfred Kajerski habe in seinen über 40 Dienstjahren tatkräftig im Rahmen der Lehrerausbildung als Mentor mitgewirkt. Schulische Veranstaltungen wie das traditionelle weihnachtliche Musizieren, zahlreiche Schulfeste, Skiausfahrten und Sportveranstaltungen, wie die Aktionen „Ostalb läuft“ und „Tobehalle“ tragen die Handschrift des künftigen Pensionärs und schärften das Profil der URS. Als Fachbereichsleiter in den Bereichen Sport und Technik leistete der scheidende Fachoberlehrer über Jahre hinweg wertvolle Dienste. Zudem engagierte er sich im Rahmen der Schulentwicklung im Förderverein.

Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner dualen Ausbildung als Bauzeichner und ersten Arbeitserfahrungen im Architekturbüro Illenberger in Bopfingen hat Manfred Kajerski 1979 das Fachlehramtsstudium mit den Fächern Sport und Technik am Pädagogischen Fachseminar Schwäbisch Gmünd begonnen.

Seit dem Schuljahr 2008/09 war der Fachoberlehrer mit 14 Wochenstunden an die URS abgeordnet, ehe er zum Schuljahresbeginn 2009/10 an „seine“ „Realschule“ versetzt wurde, an der er 1975 die Mittlere Reife absolvierte und der er bis zum letzten Schultag die Treue gehalten hat.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare