Mann vergisst Pfanne auf dem Herd und wird von Rauchmelder geweckt: Verdacht auf Rauchgasvergiftung

+
Symbolbild

Feuerwehr, Notarzt und Rettung rücken Dienstagabend aus, weil ein 50-Jähriger beim Kochen einschläft.

Aalen. Am Dienstagabend vergisst ein 50-Jähriger in der Walkstraße eine Pfanne auf dem Herd, weshalb Feuerwehr und Rettungskräfte ausrücken müssen. Der Mann wird wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei berichtet, hatte der 50-Jährige in seiner Wohnung eine Pfanne mit Essen auf den Herd gestellt und war dann eingeschlafen. Durch den Rauchmelder wurde er wieder wach, wobei er die Pfanne laut Polizei selbst auf die Terrasse brachte. Da nicht klar war, wie lange der Mann in der verrauchten Wohnung schlief, ordnete der Notarzt gegen 23 Uhr die Verbringung ins Krankenhaus an. Laut Polizeibericht war die Freiwillige Feuerwehr Aalen mit zwei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort. Außer dem Notarzt selbst war auch die Besatzung eines Rettungswagens im Einsatz.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare