Metall Jugend kämpft für Dual-Studierende

  • Weitere
    schließen
+
Sichtbare Aktion vor der Südwestmetall-Zentrale in Aalen. Die Metall-Jugend demonstriert.

Aktion für die Aufnahme in einen Tarifvertrag und eine Übernahmegarantie.

Aalen. Die IG Metall Jugend hat am Freitagabend vor der Südwestmetall-Zentrale in Aalen mit einer Protestaktion darauf aufmerksam gemacht, dass "sich die Arbeitgeber weiterhin gegen die Aufnahme von Dual Studierenden in den Tarifvertrag aussprechen, trotz Fachkräftemangel", heißt es in einer Presseerklärung.

Neben den Themen Zukunftsgestaltung, Lohnerhöhung und Beschäftigungssicherung setze sich die IG Metall in der aktuellen Tarifrunde vor allem für die unbefristete Übernahmeregelung von Dual-Studierenden ein.

Auch die 4. Verhandlungsrunde sei ohne Ergebnis zu Ende gegangen. "Die Unternehmen im Arbeitgeberverband Südwestmetall sehen weiterhin keinen Handlungsbedarf bei der Aufnahme von Dual-Studierenden in den Tarifvertrag und der damit verbundenen Übernahmegarantie", heißt es in dem Schreiben. "Wir als IG Metall Jugend Ostalbkreis lehnen diese Position ab, daher setzen wir mit der heutigen Aktion ein bewusstes Signal vor der Arbeitgeberzentrale. Im Vergleich zu Südwestmetall, lassen wir die junge Generation in Coronazeiten nicht im Regen stehen. Wir sind streikbereit!", erklärt Alexander Pohl, Betriebsrat bei der Alfing Montagetechnik.

Gerade in der unsicheren Coronazeit brauche man Sicherheit, so Relea-Linder.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL