Ministerin in Aalen: Lob in den höchsten Tönen fürs Stadtoval

+
Nicole Razavi, die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
  • schließen

Beeindruckt vom Geschaffenen zeigt sich die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, bei ihrem Info-Besuch. Das Stadtoval sei landesweit beispielhaft für die Entwicklung von Industriebrachen.

Aalen

"Wow. Großartig, Das ist ja toll geworden." Nicole Razavi, die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen kommt am Dienstagnachmittag bei ihrem Besuch auf Aalens Stadtoval aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Superlative sprudeln nur so aus ihr heraus und Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle freut sich sichtlich.

Der Landesentwicklungsplan Baden-Württemberg ist 20 Jahre alt und muss neu geschrieben werden. Darin wird, grob gesagt, definiert, wie wir in Zukunft leben wollen. An diesem Entwicklungsplan an vorderster Stelle mitzuwirken ist einer der Arbeitsschwerpunkte der Ministerin. Ein wichtiger Aspekt im Plan ist das Thema Wohnen. "Wohnen ist die soziale Frage schlechthin, aber Wohnen ist auch ein wichtiger Faktor für die Wirtschaft", ist Razavi überzeugt. Ein paar Tage ist sie kreuz und quer auf Tour im "Ländle" und sammelt dabei Eindrücke, wie und wo Projekte auf diesem Feld besonders gelungen realisiert worden sind. "Ich mache das, weil wir besser werden wollen und dazu sammeln wir beispielgebende Projekte, wie dieses hier in Aalen", sagt sie.

Bürgermeister Wolfgang Steidle begrüßt die Ministerin, die gerade aus Göppingen kommt, und gemeinsam mit Vertretern von Verwaltung und der städtischen Wohnungsbaugesellschaft führt er sie über das Stadtoval. Die Flut an Information, die der Bürgermeister parat hält, saugt die Ministerin regelrecht auf, sie fragt nach, geht bisweilen ins Detail. Das von Architekt Werner Sobek entworfene Wohngebäude findet sie besonders gelungen und der Sobek-Steg sei eine fantastische Idee, den sie einst unbedingt selbst überqueren wolle, sagt sie. Auch vom jüngst mit dem "kleinen" Häring-Preis bedachten Wohnhaus in Holzständerbauweise der "Kayser Architekten GmbH mit Manuel Sebastian Du" ist sie beeindruckt. Gerne lassen die Bauherren sie eine Erdgeschosswohnung besichtigen.

Beispielhaftes habe die Stadt Aalen auf dem Stadtoval geleistet, habe einen Entwurf geliefert, wie brache Konversionsflächen zu neuer Schönheit erweckt werden können. "Ihr Gemeinderat war damals seiner Zeit um Jahre voraus", lobt sie. Modellhaft sei es, wie Aalen auf dem Stadtoval die Aspekte Wohnen, sozialer Wohnungsbau, Mobilität - "Der Bahnhof ist in Rufweite" - Kultur - "Das ist ja fantastisch, wie sie im Kulturbahnhof Altes und Neues integriert haben" - und Daseinsfürsorge vereint habe. "Ich bin schwer beeindruckt", sagt sie dem SchwäPo-Reporter. Das Stadtoval habe ganz sicher das Zeug zur Benchmark auf diesem Feld, meint sie. Nach einer abschließenden Tour durch den Kulturbahnhof verabschiedet sich Ministerin Nicole Razavi nach Heidenheim.

Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.
Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, traf auf dem Stadtoval Bürgermeister Wolfgang Steidle sowie Vertreter der Stadtverwaltung und der Wohnungsbau.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare