Musikschule Aalen hervorragend

+
Symbolbild

Erste Preise beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert.

Aalen. Knapp 10 000 Teilnehmende waren es ursprünglich, die in den verschiedenen Sparten ihrer Altersgruppe beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ antraten. Nach dem Wettbewerb auf Regionalebene erfolgte die Entscheidung auf Landesebene. 2300 Nachwuchskünstlerinnen und -künstler aus ganz Deutschland waren es, die sich vom 2. bis 9. Juni zum Bundeswettbewerb in Oldenburg trafen, um sich dort vor insgesamt 140 Jurorinnen und Juroren zu präsentieren.

Die Musikschule Aalen wurde durch ihre Teilnehmenden hervorragend vertreten. Magdalene Haller erhielt mit ihren beiden Kolleginnen einen ersten Preis in der Wertung „Harfenensemble, 3-6 Spielende“. Charles Kayser (Klavier) und Joris König (Saxophon) erhielten ebenfalls einen ersten Preis in der Kategorie „Duo Klavier und ein Holzblasinstrument“. Matteo Konrad (Marimbaphon) in der Kategorie „Mallets“ und Christian Brunk in der Kategorie „Perkussion“ erhielten je einen zweiten Preis.

Am Sonntag, 26. Juni um 17.30 Uhr präsentieren die Nachwuchstalente eine Auswahl ihrer Wettbewerbs-Programme auf Schloss Kapfenburg.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen