Neue 30er-Zone in Hofherrnweiler

+
Die Schulze-Delitzsch-Straße und das Bohnensträßle in Hofherrnweiler werden 30er Zone.
  • schließen

Im Bohnensträßle und in der Schulze-Delitzsch-Straße müssen Fahrzeuge künftig langsamer fahren.

Aalen. In Hofherrnweiler soll es bald eine neue 30er-Zone geben. Ein Gemeinderatsausschuss hat mehrheitlich zugestimmt, dass künftig auch im Bohnensträßle und in der Schulze-Delitzsch-Straße diese Geschwindigkeitsbegrenzung gilt.

Weil im Bohnensträßle zu schnell gefahren werde, sei der Antrag aus der Bürgerschaft gekommen, erläuterte Bürgermeister Karl-Heinz-Ehrmann in der Sitzung des Kultur-, Bildungs-, und Finanzausschusses (KBFA). Auch die Verkehrsschau finde, dass in dem Bereich zu schnell gefahren werde.

Bei der TSG gibt es bereits eine 30er-Zone, weil dort viele Fußgänger unterwegs sind. Ebenso im Wohngebiet, das im Norden anschließt. Im Sinne einer einheitlichen Regelung schlug die Verwaltung daher vor, auch im Bohnensträßle und in der Schulze-Delitzsch-Straße eine 30er-Zone auszuweisen.

Ralf Meiser von den Grünen sieht das so wie die Stadtverwaltung. Wer den Plan betrachte, für den sei „völlig offensichtlich“, dass das eine sinnvolle Lösung sei.

Auch Armin Abele (CDU) signalisierte Zustimmung, fragte aber nach, wieso man den Bereich der Weilerstraße direkt am Kreisverkehr nicht mit einbezogen habe. Vom zuständigen Fachamt gab’s die Antwort, dass man das wegen der Einbahnstraßenregelung in der Remsweg nicht als nötig erachtet habe, da man aus Richtung Kernstadt dort nicht einfahren könnte. OB Frederick Brütting sagte zu, sich diesen Bereich noch einmal anzuschauen.

Zustimmung im Sinne einer "einheitlichen Regelung" signalisierte auch Timo Lorenz von der SPD.

Anders sahen es die Freien Wähler. Thomas Rühl sagte: „Es ist immer das gleiche Spiel.“ Es gebe einen Antrag aus der Bürgerschaft. „Und der zuständige Bürgermeister kommt dem gerne nach.“ Dabei sei eine 30er-Zone im Industriegebiet nicht sinnvoll. In dem Zusammenhang erinnerte Rühl an den Antrag seiner Fraktion, „die kropfunnötige 20er-Zone am Explorhino“ abzuschaffen. Hintergrund: Den Antrag hatten die Freien Wähler noch in der Amtszeit Thilo Rentschlers gestellt und selbst wieder von der Tagesordnung nehmen lassen. Rühl war nämlich nicht damit einverstanden, dass die Verwaltung empfohlen hat, den Antrag abzulehnen und dass im Beschlussvorschlag entsprechend formuliert hat.

Auch die AfD sprach sich gegen die 30er-Zone aus. Dr. Frank Gläser nannte sie in der Schulze-Delitzsch-Straße „nicht nötig“.

Inge Birkhold (Zählgemeinschaft Birkhold/Traub) fragte, ob mit den Firmen gesprochen worden sei. Ehrmann antwortete: „Es ist nicht üblich, mit allen Anliegern zu sprechen.“ Außerdem sprach Birkhold ein Problem mit Dauerparkern in dem Gebiet an. Ihr zufolge stehen dort mehrere Wohnwagen. Ehrmann antwortete, dass Wohnwagen dort parken dürften, wenn sie angemeldet sind.

Die Schulze-Delitzsch-Straße und das Bohnensträßle in Hofherrnweiler werden 30er Zone.
Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare