Neuer Chef beim Polizeirevier Aalen: James Smith folgt auf Hans Buchinger

+
James Smith

Mit dem 1. April übernimmt Kriminaloberrat James Smith seine neue Stelle als Leiter des Polizeireviers in Aalen.

Aalen. Nachdem sich Polizeidirektor Hans Buchinger am 30. Oktober 2021 in den Ruhestand verabschiedete, konnte nun, wenige Monate später, ein neuer Revierleiter gefunden und in sein Amt eingesetzt werden.

Am 1. April 2022 wurde Kriminaloberrat (KOR) James Smith durch Polizeipräsident Reiner Möller in sein neues Amt als Chef des Aalener Polizeireviers eingeführt. Durch Jürgen Vetter, der das Polizeirevier seit dem 1. November 2021 kommissarisch geführt hatte, wurde ein gut funktionierendes und hochmotiviertes Team in die Hände von KOR Smith übergeben, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt. 

Möller spricht von einer Schlüsselposition

"Beim Leiter eines Polizeireviers handelt es sich um eine Schlüsselposition in der Polizei", erläutert Präsident
Möller. Ihm sei wichtig, dass die Polizeireviere des Präsidiums mit "hochmotivierten und ambitionierten Führungskräften" besetzt werden oder sind.

Demnach sei Smith bereits seit einigen Jahren in Führungspositionen tätig. Insbesondere bei der Kriminalpolizei, aber auch schon als als Leiter des Polizeireviers Winnenden. 

Zuständig für 115.000 Einwohner

Das Polizeirevier Aalen ist rund um die Uhr für die Belange von rund 115.000 Einwohnern, zuständig. Die Unfälle werden im Wesentlichen durch den Streifendienst aufgenommen werden. Um die Bearbeitung der Straftaten kümmern sich – außerhalb der Zuständigkeit der Kriminalpolizei – zentral in Aalen die Beamtinnen und -beamten des Bezirksdienstes, die an fünf Standorten durch die Polizeiposten unterstützt und flankiert werden.

Chef dieser rund 100 Mann starken Mannschaft wird nun der 53-jährige James Smith. Smith trat 1993 in den Dienst der Landespolizei Baden-Württemberg ein. Nach seiner Ausbildung und seinem Studium an der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen wurde er als junger Kommissar am 1. Juli 1998 zunächst
bei der damaligen Kriminalpolizei Waiblingen, Kriminalaußenstelle Fellbach, als Sachbearbeiter für Rauschgiftdelikte verwendet.

Daraufhin folgten diverse weitere Arbeitsbereiche bei der Kripo in Waiblingen. Im Rahmen seiner Sichtung
für den höheren Polizeivollzugsdienst wurden KOR Smith bereits die ersten Führungspositionen zuteil, von Mitte 2003 bis Mitte 2004 lehrte er an der Polizeischule in Göppingen. 

Nachdem er zur Ausbildung für den höheren Polizeivollzugsdienst zugelassen wurde, absolvierte er 2008 erfolgreich das Studium an der Hochschule für Polizei in Münster.

Nach weiteren beruflichen Zwischenhalten in Führungspositionen wechselte Smith im November 2015 zur Kriminalpolizei und übernahm bei der neuen Kriminalpolizeidirektion Waiblingen des Polizeipräsidiums Aalen die Leitung der Kriminalinspektion 4 (Organisierte Kriminalität und Bandenkriminalität).

Mit dem 1. April 2022 übernimmt KOR Smith nun seine neue Stelle als Leiter desPolizeireviers in Aalen.

KOR Smith ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Schwäbisch Gmünd. Als leidenschaftlicher Ausdauersportler hat er sich vorgenommen, die Strecke nach Aalen möglichst oft mit dem Fahrrad zu bewältigen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare