Neuer Schulhof fürs Schubart-Gymnasium

  • Weitere
    schließen
+
Oberbürgermeister Thilo Rentschler (links) wurde vom Literatur- und Theaterkurs (LiT) in sein Theaterstück eingebunden.
  • schließen

Lernen können Schülerinnen und Schüler nun im grünen Klassenzimmer. Was sich am SG außerdem tut.

Aalen. "So schön kann Schule sein", meint Oberbürgermeister Thilo Rentschler. Und das "drinnen wie draußen". Denn nachdem der neue Fachklassentrakt am Schubart-Gymnasium im Dezember 2018 eingeweiht wurde, folgte nun der Pausenhof des Gymnasiums.

Auf dem Hof hat sich einiges geändert: Ein neues Klettergerüst, Sitzgelegenheiten und ein grünes Klassenzimmer für Unterricht im Freien gibt es nun auf dem Pausenhof des Schubart-Gymnasiums. "Ich hätte mir gewünscht, dass wir so etwas auch gehabt hätten", erinnert sich OB Rentschler an seine Schulzeit. Doch die Arbeiten am ältesten Aalener Gymnasium sind noch nicht vorüber. "Rund 730 000 Euro sind schon investiert", sagt Rentschler. Circa 70 000 Euro sollen noch folgen, "dann sind wir mit dem dritten Abschnitt fertig". Die Sanitäranlagen und Fenster sollen erneuert und saniert werden. Die Toiletten sind "bis zum Jahresende fertig", sagt Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle.

Die Freude seitens der Schulleiterin Christiane Dittmann ist groß. "Für solch einen Raum sind wir jedenfalls sehr, sehr dankbar." Sie lobt das Engagement der Stadtverwaltung. "Die ganze Sache stand unter einem sehr guten Stern", meint sie. Die Zusammenarbeit mit OB Rentschler, Erstem Bürgermeister Steidle, Bernd Liebel vom gleichnamigen Architekturbüro, sowie den Mitarbeitern des Grünflächen- und Umweltamts sei reibungslos über die Bühne gegangen. Auch Martin Schaub, stellvertretender Schulleiter, ist zufrieden. "Die Reaktionen der Schüler sprechen für sich."

Vor Ort ist auch Architekt Bernd Liebel. Er und sein Architekturbüro haben der Schule einen neuen Baum geschenkt. Als "Einweihungsgeschenk" gab es die Vogelkirsche. "Und zur Abrundung", erklärt Lieble. Denn der Baum passe gut zum "klimapositiven Fachklassentrakt" und den Grünflächen auf dem Pausenhof.

Die Reaktionen der Schüler sprechen für sich.

Martin Schaub Stellvertretender Schulleiter

Und was meinen die Schüler? Die scheinen begeistert: "Am besten gefällt mir das Klettergerüst", meint ein Fünftklässler des Gymnasiums. Andere freuen sich über die neuen Sitzmöglichkeiten. Mit den Worten "danke, dass ihr auch uns gefragt habt", beenden die jüngsten Schubart-Schüler ihre Rückmeldung. Doch nicht nur die Kleinen durften bei der Einweihung in das Rampenlicht: Der Literatur- und Theaterkurs (LiT) der Oberstufe führte ein Theaterstück um das neue Klettergerüst auf – und band den Oberbürgermeister mit ein. Für musikalische Unterstützung sorgten Mirjam und Benjamin Hehr, Amelie Konrad sowie Aeneas Ellenrieder aus der Schubart-Gymnasium-Bigband.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL