Neues Schild sorgt für Ärger

  • Weitere
    schließen
+
Das neue Parkschild in der Hermannstraße sorgt für Aufregung. Anwohnerin Beate Eilers ärgert sich darüber, dass die Anlieger nicht persönlich in einem Schreiben über die geänderte Situation informiert wurden.
  • schließen

Anwohnerin Beate Eilers beschwert sich über die neue Parkregelung im Hirschbach. Was der Grund ist und was die Stadt dazu sagt.

Aalen

Das ist neu: Kein unbegrenzt freies Parken mehr im Hirschbach. Ab sofort ist Parken entlang einiger Straßen dort nur noch mit Bewohner-Parkausweis gestattet – alle anderen müssen die Parkscheibe ins Autofenster legen. Denn sie dürfen ihr Auto nur noch maximal eine Stunde lang am Straßenrand abstellen.

Kaumist der Kulturbahnhof (KubAA) im Stadtoval eröffnet, kommen auch schon die ersten Beschwerden von Anliegern im Hirschbach: Beate Eilers wohnt in der nahen Hermannstraße. Sie ärgert sich darüber, dass die Parkplätze hier und in der Stauferstraße seit Neuestem mit einem Schild "Bewohner mit Parkausweis" versehen sind. "Seit vergangenem Donnerstag stehen diese Schilder – ohne dass die Anwohner informiert wurden", berichtet sie. "Ich wollte eines Morgens zu meinem Auto und entdecke plötzlich diese Schilder", sagt Eilers. Sie vermutet, dass das neue Stadtoval der Grund für die Beschilderung sei, um die Bewohnerparkplätze zu schützen.

"Trotzdem verstehe ich nicht, warum wir darüber nicht informiert werden", sagt sie. Weder von der Stadt noch von der Mietverwaltung habe sie die Mitteilung erhalten, dass die Parkplätze nun etwas kosten. "Denn wir müssen jetzt 30 Euro für einen Anwohner-Parkausweis zahlen", meint Eilers.

Trotzdem verstehe ich nicht, warum wir darüber nicht informiert werden.

Beate Eilers Bewohnerin

Stadtsprecherin Karin Haisch bestätigt, dass das neue Wohngebiet im Stadtoval der Grund für die Schilder sei. "Es ziehen 400 neue Bewohner in das neue Quartier."

Um die Parkplätze der anliegenden Bewohner zu schützen, sei das Parken künftig nur mit einem Ausweis möglich. Doch nicht nur die Hermannstraße ist betroffen. Auch in der Hirschbachstraße, Düsseldorfer Straße, Eisenbahnstraße und in der Eugen-Hafner-Straße stehen diese Schilder.

Eilers Vorwurf, die Anwohner nicht rechtzeitig informiert zu haben, weist die Stadtsprecherin zurück: "Wir haben die Bewohner ausreichend darüber informiert." Sie verweist auf die in der Lokalpresse veröffentlichten Artikel über die neue Parksituation. Und auch im Amtsblatt der Stadt Aalen sei das Thema aufgegriffen worden. "Die meisten Anwohner haben es auf diesem Wege rechtzeitig registriert", sagt Haisch. Denn bereits kurze Zeit nach der Bekanntgabe hätten sich schon die ersten Bewohner beim städtischen Ordnungsamt über den Ausweis informiert. Jeden Bewohner durch ein Schreiben zu informieren, sei nicht möglich, meint Haisch. "Die Anlieger müssen sich an das Schild halten, das ist die Benachrichtigung", betont sie. Weitere Informationen gebe es im Ordnungsamt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL