Neues vom Spion: Klartext

+
Neues vom Spion

+++ Sieger-Köder-Haus +++ Kiesewetter +++

Das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wird am kommenden Samstag relativ unspektakulär mit einem Tag der offenen Tür eröffnet. Das wird in der neuen Ausgabe des Wasseralfinger Anzeigers stehen, im sogenannten Amtsblatt. Das Bezirksamt hat darauf geachtet, dass die Nachricht das direkte Konkurrenzprodukt erst nach dessen Redaktionsschluss erreicht: „48 Grad Nord, 10 Grad Ost“ - das Blättle, das der Gewerbe- und Handelsverein kostenlos herausgibt. Und das mehr Leute in Wasseralfingen erreicht, als der kostenpflichtige Anzeiger. Der Spion sorgt hiermit für ein Unentschieden. mam

Von Tagesschau über SchwäPo, Tagespiegel und den Stern zum Deutschlandfunk: Roderich Kiesewetter, der Aalener CDU-Bundestagsabgeordnete und Außenpolitiker seiner Fraktion, ist derzeit bundesweit gefragter Gesprächspartner - vielleicht auch deshalb, weil der gelernte Oberst deutlich offener über Fehler spricht, die gemacht worden sind und dabei nicht nur die Fehler der anderen nennt, sondern auch solche seiner Fraktion. Kiesewetter spricht - zumindest in Sachen Afghanistan - Klartext. Das kommt gut an bei den Medien. Ob ihm das hilft, weiterzukommen - und er vom Parlament auf die Regierungsbank wechseln kann: eher unwahrscheinlich. Weil man das jetzt nicht brauchen kann im Wahlkampf, dass einer Klartext spricht. Wenngleich es der Union - und den anderen Parteien - durchaus guttun könnte, klarer, mutiger aufzutreten, findet der Spion. Aber das ist ja deren Sache. jhs 

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare