OB zu Bahnhalt West: „Messe ist gelesen“

+
bahnhalt west

 Die Argumentation des Essinger Rats, der sich den Halt in Essingen wünscht, nennt Rentschler „unseriös“.

Aalen. Angesichts der Diskussionen um einen weiteren Bahnhalt an der Remsbahn spricht Aalens OB Thilo Rentschler Klartext. Er befürwortet den Bahnhalt Aalen-West auf Höhe Möbel Rieger und nennt die Argumentation der Essinger Gemeinderäte „unseriös“. Sie hatten sich in der jüngsten Sitzung dafür ausgesprochen, den zusätzlichen Bahnhalt lieber in Essingen statt in Aalen zu bauen. Die Planungen für den Bahnhalt Aalen-West laufen Rentschler zufolge bereits seit Jahren. Offen sei zuletzt nur die Frage um die Einstiegshöhe an dem neuen Bahnhalt gewesen. „Dieser Gordische Knoten wurde am 23. Januar 2020 mit dem Kompromiss eines optimierten Hybridbahnsteigs mit 76 und 55 Zentimetern Einstiegshöhe durchschlagen“, erläutert OB Rentschler. Er geht davon aus, dass diese Planungen noch 2021 in das Planfeststellungsverfahren münden werden.

Zum Hintergrund: So heißt das baurechtliche Verfahren, das in Deutschland bei größeren Infrastrukturmaßnahmen angewandt wird. Dabei können sich auch Bürgerinnen und Bürger beteiligen und Bedenken einbringen.

Weil die Planungen schon so weit fortgeschritten seien, sagt Rentschler: „Deshalb halte ich die Argumentation der Gemeinderäte in Essingen für unseriös, die sich für einen alternativen Bahnhalt-Standort in Essingen aussprechen. Die Messe ist längst gelesen.“ Alle belastbaren und von Verkehrsexperten erhobenen Fakten sprächen für einen Bahnhalt Aalen-West und eben nicht für den Bahnhof Essingen.

Folgende Argumente sprechen Rentschler zufolge für einen Bahnhalt Aalen-West:

Nutzer: 13 500 Menschen wohnen im Einzugsbereich von drei Kilometern, davon 5800 im Umkreis von einem Kilometer. Gut 4000 Menschen arbeiten im Einzugsgebiet von einem Kilometer. Für viele der 6000 Studierenden stelle die Nähe zur Hochschule eine hohe Motivation zum Umstieg auf die Bahn dar.

Unterführung: Es besteht eine Unterführung der B29 sowie der Bahngleise zwischen Stadtgärtnerei und Möbel Rieger.

Busanbindung: Durch die Vertaktung und den Ausbau der Busanbindung könne ein sehr attraktiver Ein- und Aussteigepunkt erreicht werden, der effektiv die individuelle Mobilität fördert, argumentiert Rentschler.

Mehr zum Thema

Bahnhalt: Essingen geht in die Offensive

Bürger protestieren gegen Bahnhalt-West

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare