Ökumenische Bibelwoche zum Buch Daniel

+
Unser Bild zeigt das Team der Ökumenischen Bibelwoche, das diese in diesem Jahr durchführt v.l.n.r Martin Kronberger, der die Aufnahmen machte, Pfarrer Jan Langfeldt, Pfarrerin Caroline Bender, Dekan Ralf Drescher, Pfarrer Bernhard Richter, Pfarrer Wolfg

Zum zweiten Mal nicht in Präsenz - doch es gibt den Kanzeltausch und vier biblische Impulse. Engel, Löwen und ein Lied der Hoffnung.

Aalen

Sie gehört zum ökumenischen Jahresprogramm in Aalen schon seit Jahrzehnten dazu, kann aber zum zweiten Mal coronabedingt nicht in Präsenz durchgeführt werden: die ökumenische Bibelwoche, doch ganz ausfallen wird sie auch in diesem Jahr nicht. Den Kanzeltausch am 19./20. Februar wird es geben und vier biblische Impulse wird es geben, die in Peter-und-Paul, dem ökumenischen Gemeindezentrum, von Martin Kronberger aufgenommen wurden und an jedem Tag der Bibelwoche ins Netz gestellt werden.

Dazu gibt es einen Gottesdienst für Senioren am Dienstag, 15. Februar, um 14 Uhr in der Stadtkirche und eine Bibelstunde des CVJM am Mittwoch, 16. Februar, um 19.30 Uhr im CVJM-Heim Gütle in der Jahnstraße.

Inhaltlich geht es in diesem Jahr um das alttestamentliche Buch Daniel: ein prachtvoller Königshof, ein armer, aber kluger Held, dem alles gelingt, was er anfasst, und ein Gott, der im Hintergrund die Fäden zieht.

Doch die Bibelwoche will mit Daniel nicht nur nette Geschichten erzählen, vielmehr stellen sich spanende Fragen: Geht es im Danielbuch etwa um die Fragen, die wir uns heute stellen: Wie können wir die eigene Gegenwart neu aus der Perspektive Gottes begreifen lernen?

Geht es bei Daniel nicht auch darum, welche Zukunft wir haben, wie es weitergeht mit dieser Welt und mit uns? Ist Gott noch da? Sind wir im Kontakt mit ihm? Wollen wir diesen Kontakt überhaupt? Daniel fordert uns heute geradezu heraus, verständig zu werden und mutig zu sein. Und das können wir alle gut gebrauchen nach fast zwei Jahren Corona-Pandemie.

Anstelle der Bibelabende wurden vier Youtubes aufgenommen, die immer um 18 Uhr eingestellt werden, und zwar am 15.2. zu Daniel eins mit Karin Fritscher, am 16.2. zu Daniel 2 mit Jan Langfeldt, am 17.2. zu Daniel drei und sechs mit Wolfgang Sedlmeier und am 18.2. zu Daniel neun mit Bernhard Richter.

Die Impulse werden ab 18 Uhr eingestellt auf www.emk-aalen.de, www.katholische-kirche.de und www.ev-aa.de.

Die Bibelwoche endet mit dem Kanzeltausch am Sonntag, 20. Februar. Pfarrer Wolfgang Sedlmeier predigt um 10 Uhr in der Stadtkirche, Pfarrerin Andrea Stier um 9 Uhr in St. Elisabeth, Pfarrer Bernhard Richter um 10.30 Uhr in Salvator und Pastoralreferent Wolfgang Fimpel um 10 Uhr im Gottesdienst am Kocher.

Und so sind die Organisatoren dankbar, dass die Bibelwoche wenigstens im Kleinformat stattfinden kann und hoffen wieder auf eine größere ökumenische Bibelwoche im nächsten Jahr in Präsenzform.

Ich bin fast 40 Jahre Pfarrer, aber über Daniel habe ich noch nie gepredigt.“

Bernhard Richter, Pfarrer

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare