„Packs nei“ beim Wochenmarkt

+
Marktsprecher Klaus Irtenkauf freut sich über die positive Resonanz aus der Kundschaft. Der Verein Aalener Marktbeschicker hat eine neue Umweltaktion gestartet.

Der Verein Aalener Marktbeschicker verteilt Frischhalteboxen.

Aalen. Dass Umweltschutz und Nachhaltigkeit schon seit etlichen Jahren auf der Agenda des Aalener Wochenmarktes stehen, bezeugen längst die vielen praktischen Tragetaschen der ersten Generation, denen man beim Marktbesuch begegnet. Nun seit annähernd zehn Jahren - von den Kunden bis zu zweimal wöchentlich im Gebrauch - gelten die ohnehin aus anteilig recyceltem Material gefertigten längst als Paradebeispiel für unverwüstliche Langlebigkeit. „Sie sind für viele unserer Kunden zum ständigen Begleiter bei ihren Einkäufen geworden“, weiß Marksprecher Klaus Irtenkauf. Rund zwanzigtausend Taschen waren seither kostenlos an die Kunden verteilt worden. „Sie repräsentieren unseren Aalener Wochenmarkt in Einkaufszentren ebenso wie auf anderen Märkten der Region“, sagt Irtenkauf.

Als neue Idee verteilen die Marktbeschicker seit vergangenem Samstag ein ebenso nachhaltiges Produkt an ihre Kunden: Frischhaltedosen. „Wir sind uns dessen natürlich bewusst, dass derartige Boxen längst in fast allen Haushalten vorrätig sind“, sagt Irtenkauf. Doch diese kämen in der Regel auch erst dort zum Einsatz. „Unsere kleine - „Packs nei“-genannte Aktion soll nicht den Bedarf an Dosen decken, sondern lediglich darauf hinweisen, dass diese gern von uns befüllt werden“, erläutert der Marktsprecher und freut sich über die positive Resonanz der Kundschaft, nachdem die Frischehalteboxen zum ersten Mal ausgegeben worden waren.

Die aktuellen Regeln zu Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt lesen Sie hier. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare