Pfarrer Franz Maywurm verabschiedet

+
Pfarrer Franz Maywurm

Langjähriger Priester der Katholischen Seelsorgeeinheit Aalen ist nun im Ruhestand.

Aalen. „Das Beste, was wir auf Erden tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen.“ Mit diesem guten Ratschlag nach Don Bosco verabschiedete sich Pfarrer Franz Maywurm in einem feierlichen Gottesdienst in St. Elisabeth von den Gemeindemitgliedern der Katholischen Seelsorgeeinheit Aalen in seinen Ruhestand. Gleichzeitig konnte Pfarrer Maywurm auch sein 40-jähriges Priesterjubiläum begehen.

„Es ist nicht einfach, einerseits Jubiläum und andererseits Verabschiedung in einer Predigt zu verpacken“, stellte Maywurm im Gottesdienst fest. Und so erzählte er nur kurz und in bewegenden Worten von seiner schwierigen Flucht aus Rumänien und den nicht immer einfachen Abschieden, die er in seinem Leben schon erlebt musste. Und dennoch habe er sich immer bemüht, jeden Tag einen Menschen zum Lachen zu bringen. Dies gelang ihm auch bei seinem letzten Gottesdienst in Aalen.

Ein musikalisches Ständchen zum Abschied überbrachten Manuel Bernardt (Geige) und das Pastoralteam.

Mit Dankesworten von Pfarrer Wolfgang Sedlmeier, Wolfgang Reichhardt für die Gesamtkirchengemeinde und Pfarrer i.R. Hermann Knoblauch ging der vom Kirchenchor St. Maria unter Leitung von Ralph Häcker musikalisch gestaltete Gottesdienst zu Ende.

Bei strahlendem Wetter hatten die Gemeindemitglieder beim anschließenden Stehempfang die Gelegenheit, sich persönlich von Pfarrer Maywurm zu verabschieden.

Pfarrer Franz Maywurm

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare