Frage der Woche

Pfingsten: Gehen Sie in die Kirche? Wie verbringen Sie die Feiertage?

+
Pfingsten: Gehen Sie in die Kirche? Wie verbringen Sie die Feiertage?
  • schließen

Pfingsten steht vor der Tür. Hand aufs Herz: Kennen Sie die genaue christliche Bedeutung? Gehen Sie ab und an in die Kirche? Und: Wie verbringen Sie die Feiertage? Das hat die Schwäbische Post Passanten in Aalen gefragt. 

Pfingsten steht vor der Tür. Hand aufs Herz: Kennen Sie die genaue christliche Bedeutung? Gehen Sie ab und an in die Kirche? Und: Wie verbringen Sie die Feiertage?

Ralf Henninger (49) Diplomingenieur aus Wasseralfingen

Ralf Henninger (49) Diplomingenieur aus Wasseralfingen

„Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Ich bin ehemaliger Ministrant. Von da weiß ich das noch. Ich bin gerne in der Kirche, aber selten. Meine Frau ist sehr gläubig, unsere Töchter sind auf einer katholischen Schule. Im Gottesdienst sind wir aber kaum. Wir fahren nach Österreich zum Wandern an Pfingsten.“

Alexa Palfi (31) Kinderärztin aus Aalen

Alexa Palfi (31) Kinderärztin aus Aalen

„Ich bin so erzogen worden, dass ich das wissen musste, welche Bedeutung Pfingsten hat. Aber ich geh‘ nicht zur Kirche, bin nicht religiös. Unsere Kleine lassen wir aber taufen. Die Großeltern wünschen sich das. Wir bekommen Besuch über die Feiertage von meinen Schwiegereltern aus Ungarn. Sie haben unsere Tochter bisher nur ein Mal gesehen.“ (falls das zu lang ist, letzten Satz rauslassen)

Martina Müller (55) Übersetzerin aus Aalen

Martina Müller (55) Übersetzerin aus Aalen

„Nachdem Christus an Himmelfahrt in den Himmel aufgefahren ist, sendet er an Pfingsten seinen Geist an die Jünger, dass sie den Glauben in seinem Sinne weiterverbreiten. Der Gedanke des Missionierens stammt glaube ich auch daher. Ich bin kein Kirchgänger. Wir besuchen meine Eltern an Pfingsten und ich betreue den Hund meiner Freundin, die verreist ist.“ (hier könnte man auch den letzten Halbsatz weglassen)

Annegret Drescher (65) Psychotherapeutin aus Aalen

Annegret Drescher (65) Psychotherapeutin aus Aalen

„Ich bin gut katholisch sozialisiert, weiß auch dass erst Himmelfahrt, dann Pfingsten, dann Fronleichnam ist. Pfingsten ist schon ziemlich transzendent, nicht mehr ganz konkret. Es geht um den heiligen Geist. Kirchgänger bin ich keiner. Wir besuchen eine Großtante und vielleicht eine kranke Freundin. In den Ferien besuchen wir unseren Neffen, der für vier Monate in Georgien ist. Das wird ein bisschen aufregend.“ (Hier entweder „weiß dass...fronleichnam ist“ weglassen oder „pfingsten ist schon ziemlich...konkret.“

Erich Haag (54) Ingenieur aus Wasseralfingen

Erich Haag (54) Ingenieur aus Wasseralfingen

„Ich bin nicht mehr in der Kirche und geh‘ auch nicht hin. Wir bekommen Besuch von der Familie aus Essen. Wir haben es daheim so schön, da können wir zuhause bleiben. Bei guten Wetter gehen wir in den Garten oder in die Stadt. Ansonsten hab‘ ich Flipperautomat, Billardtisch und Schießbahn. Da kann man sich auch gut beschäftigen.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema