Podcast: Ein Glas mit Lars - Folge 55

Podcast „Aalen 72“: Aufstieg VfR Aalen und Gewinn der Fußball-EM 

+
Stadtarchivar Dr. Georg Wendt (rechts) und Chefredakteur Lars Reckermann drehen die Zeit wieder 50 Jahre zurück.
  • schließen

Fußballdeutschland schreibt Geschichte mit dem besten Länderspiel. Auch der VfR hat Grund zum Feiern. Darüber plaudern Dr. Georg Wendt und Lars Reckermann. 

Aalen. Es geht sportlich zu im neuen Podcast „Aalen 72“. Die legendäre Wembley-Elf, die 1972 Fußball-Europameister wurde, steht im Mittelpunkt – und der VfR Aalen. 


Stadtarchivar Dr. Georg Wendt und Chefredakteur Lars Reckermann drehen die Zeit wieder 50 Jahre zurück. Wendt erinnert an die Nationalelf, die nicht nur 1972 Fußballgeschichte geschrieben, sondern auch den Fußball teilweise neu erfunden hat. Das Thema bewegte auch die Aalener. Zum Endspiel der Deutschen gegen die damalige Sowjetunion charterte die Schwäbische Post einen Bus und fuhr spontan mit Fans nach Brüssel. Karten für das Spiel waren damals nicht so begehrt wie heute. Zuvor machte die Zeitung die Leser fit. 1972 erlebte die Trimm-Dich-Aktion einen Boom. Reporter besuchten die teilnehmenden Leser zu Hause und berichteten vom Kampf gegen den Wohlstandsspeck.  


Auch Aalens Fußballer vom VfR Aalen wurden 1972 kräftig mit vielen Ehrengästen gefeiert. Die Fußballer schafften den Sprung in die 1. Amateurliga. Wendt und Reckermann zitieren wieder aus alten Zeitungseiten und plaudern über die damalige sportliche Zeit in Aalen und aufm Platz. Quasi als Hörbonus kommentiert Wendt in kurzen Abschnitten das Viertelfinal-Hinspiel England gegen Deutschland im Wembley-Stadion, wodurch die Nationalelf den Namen Wembley-Elf erhielt. Es war damals der erste Sieg einer deutschen Fußballnationalmannschaft in England. Zeitungen nannten die Partie das „größte deutsche Länderspiel aller Zeiten“. 

Juni 1972: Trimm dich fit mit Adolf Sesselmann
Juni 1972: Wer mitmachte, hatte schon gewonnen
Juni 1972: Stadt und Kreis gratulieren zur Meisterschaft
Juni 1972: Doppelhirn und Geheimausgang

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare