Privatinvestor will Parkhaus für die Aalener City bauen

+
Das Vereinsheim der Outlaws an der Alten Heidenheimer Straße soll abgerissen werden. An der Stelle ist ein Parkhaus geplant.
  • schließen

Jahrelang ringt der Innenstadtvereins Aalen City aktiv um mehr Parkplätze für Mitarbeiter und Angestellte. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab.

Aalen

Es ist eine fast unendliche Geschichte, die bald zu einem erfolgreichen Abschluss geführt werden könnte: Das Bemühen und Ringen des Innenstadtvereins Aalen City aktiv (ACA) um ein zusätzliches, ein neues Parkhaus für die City.

Jetzt endlich zeichnet sich eine Lösung ab. Der Stadt Aalen liegt eine Bauvoranfrage vor für eine Parkgarage mit etwa 250 Plätzen. Hinter diesem Vorhaben steht Gerhard Seibold, einer der Gesellschafter der Jabaas GbR, die in Zentrumsnähe, auf einem Grundstück in der Alten Heidenheimer Straße, den Bau eines Parkhauses beabsichtigt. „Die Pläne sind eingereicht, das Verfahren läuft“, sagt Gerhard Seibold auf Anfrage.

Zuletzt hatte die Familie Seibold vor einem knappen Jahr in Aalen für positive Schlagzeilen gesorgt, mit der Ankündigung, zwischen dem Östlichen Stadtgraben und der Rittergasse ein Geschäftshaus in einer ganz besonderen Architektur bauen zu wollen. Ein Gewerbeobjekt mit einem Café oder einer Gastronomie im Erdgeschoss. Die Größenordnung: fünf Geschosse, 2140 Quadratmeter Nutzfläche. Wie viele Stellplätze für ein Objekt in dieser Größenordnung nachgewiesen werden müssen, schreibt die Landesbauordnung vor. Die Zahl der abzulösenden Stellplätze wird entsprechend in der Baugenehmigung festgeschrieben.

Das Problem: Aufgrund der begrenzten räumlichen Situation in der Innenstadt können nicht alle erforderlichen Parkplätze direkt am Gebäude erstellt werden. Um seine Stellplatzverpflichtung zu erfüllen, muss der Bauherr deshalb einen Geldbetrag an die Stadt bezahlen. Das ist die sogenannte Stellplatzablöse. In Aalen sind das 10 000 Euro pro Stellplatz.

„Angesichts der Tatsache, dass Sie dann selbst keinerlei Verfügung darüber haben, ob die Stadt diese Ablöse tatsächlich in Stellplätze investiert, habe ich mich entschieden, selbst ein Parkhaus zu bauen“, sagt Seibold. Und fügt hinzu: „Denn wenn Sie in der Innenstadt nicht ausreichend Parkplätze anbieten, ist die City irgendwann tot.“

Das Baugesuch für ein Parkhaus an der Alten Heidenheimer Straße habe Seibold Ende des vergangenen Jahres bei der Stadt eingereicht. Im Raum steht eine Stellplatzzahl von 250. Eine Baugenehmigung ist noch nicht erteilt. Seibold: „Mal sehen, wie weit die Stadt mitgeht. Ich lass mich überraschen.“

Um den Weg für ein mögliches Parkhaus an der Alten Heidenheimer Straße zu ebnen, hat Gerhard Seibold das Gebäude Alte Heidenheimer Straße 38 erworben, bislang Vereinsgebäude des Motorradclubs Outlaws Aalen. Das Gebäude würde abgerissen, sobald die Stadt die Baugenehmigung für das Parkhaus erteilt.

Josef Funk als Vorsitzender des Innenstadtvereins Aalen City aktiv (ACA) befürwortet die Pläne zu 100 Prozent. „Ein neues Parkhaus für die City ist längst überfällig. Wir brauchen vor allem für unsere Mitarbeiter in Handel und Gewerbe und auch für die Bewohner der Innenstadt dringend zentrumsnahe Parkmöglichkeiten!“ In einer großen Flächenstadt wie Aalen könne nicht alles über den öffentlichen Personennahverkehr, über Bus und Bahn abgewickelt werden. Funk: „Erst neulich hat uns eine potenzielle Mitarbeiterin aus dem Ellwanger Raum abgesagt, weil wir ihr in Aalen keinen Parkplatz zusichern konnten.“

Wie hoch die Nachfrage nach Innenstadtparkplätzen für Mitarbeiter von Geschäften und Dienstleistungsbetrieben ist, weiß Citymanager Reinhard Skusa. Er spricht von derzeit über 400 offenen Anfragen. Für ihn steht fest: „Selbst im Hinblick auf die Mobilitätswende kann man nicht auf Parkhäuser verzichten. Denn ein hundertprozentiger Umstieg vom Individualverkehr auf den ÖPNV wird nicht gelingen. Nur die Antriebsart wird sich verändern. Und daher bin ich überzeugt, dass ein neues Parkhaus eine gute Investition in die Zukunft ist.“

Nur wenige Fußminuten trennen das potenzielle Parkhaus an der Alten Heidenheimer Straße von der Innenstadt. Grafik: ca

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare