Regen wird das Festival nicht stoppen

  • Weitere
    schließen
+
Der Aufbau läuft: Am Freitag, 28. August, und am Samstag, 29. August, spielen Musiker aus der Region im Stadtgarten Aalen.
  • schließen

Am Wochenende spielt die Musik im Stadtgarten. Es gibt noch Karten.

Aalen. In Aalen geht wieder was. Am Wochenende stellen die Vereine Kunterbunt und Kulturfreunde Galgenberg im Aalener Stadtgarten ein Programm mit Musikern aus der Region auf die Beine. "Aalen live – We will survive" lautet der Titel. Pech haben die Veranstalter nun vielleicht mit dem Wetter. Sowohl am Freitag, 28. August, als auch für Samstag, 29. August, sind laut SchwäPo-Wettermelder Tim Abramowski Schauer möglich.

"Regen wird uns nicht stoppen", sagt Ingo Hug vom Verein Kunterbunt und fügt an: "Wir sind vorbereitet." Regenschirme dürfen die Besucher zum Beispiel mit in den Stadtgarten nehmen. Sonst sei es eher unüblich, dass spitze Gegenstände auf einem Festivalgelände erlaubt sind. "Wir geben uns alle Mühe, die Veranstaltung so angenehm wie möglich für die Besucher zu gestalten", sagt Ingo Hug. Am Donnerstagmittag ist Michael "Flex" Flechsler von den Kulturfreunden Galgenberg beim Aufbau vor Ort. "Die Vereine arbeiten wunderbar zusammen", lobt er. Ein Festival unter Corona-Bedingungen im Aalener Stadtgarten: "Wir leisten Pionierarbeit", sagt Flex.

Das Programm: Am Freitag, 28. August, ab 18 Uhr spielen "I Am Korny", "Tightrope" und "Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle". Am Samstag, 29. August, treten ab 15 Uhr auf: "Stefan Frank Guitar Power", "Svend Renkenberger Duo", "Edler Giebelmaier", "Honky Phonk" und das "Trio Cosmo Klein".

Karten gibt es für beide Tage noch an den Tageskassen zum Preis von 25 Euro. Die Tageskassen öffnen am Freitag um 17 Uhr und am Samstag um 14 Uhr.

Parken: Die beiden Parkhäuser P5 (Parkhaus Spitalstraße / Alter Schlachthof) und P6 (Parkhaus am Bahnhof, P+R) können von Open Air Besuchern kostenfrei genutzt werden. Die Parkchips werden auf dem Festival beim Verlassen entwertet.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL