Rehm kritisiert OB Rentschler

  • Weitere
    schließen
+
Mit Wendeltreppe und Aufzug, mit Holzverkleidung und integrierter Beleuchtung: So sieht der Stuttgarter Architekt Werner Sobek den Brückenschlag über die Bahngleise hinüber zum Stadtoval.Archiv: 3-D-Modell: Werner Sobek

Der Stadtrat wirft dem OB Fehlinformation vor. Norbert Rehm klärt auf.

Aalen. In der bislang letzten Gemeinderatssitzung am vergangenen Donnerstag bei den Erläuterungen zum Haushaltsplan hat Oberbürgermeister Thilo Rentschler behauptet, der Steg sei beschlossen und eine neue Ausschreibung müsse nicht mehr beschlossen werden. Außerdem habe er in einem Pressegespräch verkündet, dass bis zum Februar 2021 die Ausschreibungsergebnisse für den Steg über die Bahngleise vorliegen.

"Alles falsch"

"Dies ist alles falsch", schreibt Stadtrat Norbert Rehm jetzt dazu. Die beschlossene Ausschreibung sei vom OB aufgehoben worden. Zudem seien der Gemeinderat und die Öffentlichkeit im Glauben gelassen worden, die Aufhebung sei notwendig und richtig gewesen. Nun könne man europaweit ausschreiben und damit würde es ja billiger usw.

Auch diese Darstellung sei falsch, so Rehm: Festgestellt wurde bei Gericht, dass die Aufhebung rechtswidrig war und dass die Haftungsfragen noch ungeklärt sind. So berichte jedenfalls der Staatsanzeiger. Er, Rehm, habe mehrfach die Vorlage des Gerichtsurteils verlangt. Doch all das erfolge nicht.

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL